Kondolieren bei neuen Nachbarn und anderen Unbekannten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

also ich würde, wenn der jenige das im Gespräch erwähnt, einfach "Das tut mir leid" sagen, das genügt. Das Wort "Beileid" würde ich da gar nicht benutzen. Wenn du das von anderen Leuten erfährst, würde ich ihn gar nicht drauf ansprechen, wenn es schon so lange her ist.

Nein, wenn es 15 Jahre her ist, musst Du nicht mehr tun, als mündlich im Gespräch Deine Betroffenheit ausdrücken.. So ungefährt: "Ach, das tut mir aber sehr leid, wie ist das denn passiert, möchten Sie darüber reden?" Dann merkst Du an der Reaktion schon, ob sie es Dir detailliert erzählen möchte oder nicht. Gruß gigunelsa

Nach 15 Jahren sollten Sie kein Beileid mehr aussprechen. Während Ihnen die Nachbarin das erzählt hat, hätten Sie Ihr Bedauern ausdrücken können.

Nach fünfzehn Jahren kondoliert man nicht mehr...

Was möchtest Du wissen?