Kondenswasser an Scheiben - was kann ich (noch) tun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du machst das alles ganz richtig mit dem Lüften. Kleine Verbesserung wäre die kalte Luft reinzulassen und nicht die warme.

Aber die Feuchtigkeit, die nun mal da ist schlägt sich am kältesten Punkt nieder und das ist offensichtlich das Fensterglas. Ist aber nicht etwa Einfachverglasung?

Hinzu kommt, das dort wohl zu wenig Luftbewegung ist damit die Feuchtigkeit wegtrocknet. Ein Heizkörper darunter würde Abhilfe schaffen. Regelmäßiges Abwischen geht auch.

4

Nein, ist Doppelverglasung. Aber, zumindest die Tür, scheint auch überhaupt nicht dicht zu sein. Zumindest geht von der ein Luftzug aus. Vermieter meint aber, dass das ja eigentlich kein Problem darstellt, weil das seiner Meinung nach sogar besser zum Raumklima beiträgt.

0
32
@chrltt90

Da hat der Vermieter nicht ganz unrecht, ein Luftzug trägt allerdings nicht zum Komfort bei.

Falls du den Raum als Schlafzimmer nutz solltest du regelmässig morgens für Luftaustausch sorgen -sieh nach deinem Hygrometer.

Ich vermute, der Raum hat evtl. auch zu wenig Wände/Materialien, die feuchte aufnehmen und wieder abgeben (wie z.B. Gipskarton).

Sobald du KU-Fensterrahmen hast, wie gesagt, kein Problem - regelmäßg abwischen.

0
4
@nxtgeneration

Ja, ist aber tatsächlich schon mehr die Form Zugluft. Also unangenehm. Gerade, weil das direkt auf Bett bzw. auch auf den Arbeitsplatz zieht. (Nutzung als Arbeits-/Wohn-/Schlafzimmer).

Dank der Außentemperaturen bin ich jetzt auf tagsüber 45% Luftfeuchtigkeit runter, morgens nach dem Aufstehen ist es dann auch nur bei ca. 48% - dann öffne ich direkt die Fenster und wische das Kondenswasser auch sofort ab.. Also alles im Rahmen, denke ich mal.

0

Also: Ich habe das Problem auch. Mein Vermieter meint ich muss mehr lüften.

Luftfeuchte ist bei mir um die 50%.

Ein Fenstertechniker war da und er sagt, da stimmt was mit dem Fenster nicht.

Dir bleibt also nichts anderes, als das Wasser wegzuwischen.

Finde dich damit ab und mach dich nicht verrückt, mit immer und immer mehr lüften. Es ist ein Baufehler.

Scheiben im Auto beschlagen extrem, was tun?

In meinem Auto beschlagen seit diesem Herbst die Scheiben extrem. Ich weiss nicht was ich tun soll..

Vor einiger Zeit habe ich mir bei Shell Tuecher geholt um die Scheibe zu sauebern, seitdem habe ich ueberall Schlieren, und wie gesagt dazu beschlagen die Scheiben wirklich extrem. Besonders schlimm ist es bei Regen und Nachts, dann sehe ich kaum was.

Wenn ich mit so einem Schwamm fuer Glas ueber die Scheibe gehen, sieht man die Schlieren und es beschlaegt fast direkt wieder, nur wenn ich die Heizung auf max. Drehe wird es nach einiger Zeit besser wenn die Scheibe warm wird, und das auch nur im unteren Bereich.

Dazu kommt ist mir aufgefallen, dass ab und zu zuwenig Wasser im Ausgleichsbehaelter ist und auf der Beifahrerseite tropft es in den Fussraum, ist kein Oel, aber auch kein Wasser, irgendwas dazwischen. Wasser mit Schmiere, ich weiss es nicht. Ach ja und heute morgen hatte ich wirklich Wassertropfen an der Frontscheibe und die Hinterscheibe auch komplett beschlagen.

Ich weiss nicht was ich machen soll. Bitte um Rat.

...zur Frage

Ist das Schimmel, oder Feuchtigkeitsflecken an der Wand?

Um etwas Luftfeuchtigkeit ins Zimmer zu bringen, habe ich öfters ein feuchtes Handtuch über die Heizung gelegt. Da direkt über der Heizung jedoch ein Fenstersims ist, konnte die Feuchtigkeit vermuttlich nur teilweise an den Raum abgegeben werden, so dass sich nun leider Feuchtigkeit oder Schimmel gebildet hat!

Ist das Schimmel auf den Bildern oder "nur" Feuchtigkeitsflecken (Ungefährlich?)?

Was muss ich tun, damit das wieder weggeht (außer das feuchte Handtuch nun nicht mehr über die Heizung zu legen)?

Vielen Dank.

...zur Frage

Luftfeuchtigkeit: Zu Hoch, oder zu Niedrig?

Hallo liebe Mitglieder. Vielleicht ist diese Frage bescheuert, aber ich verstehe es einfach nicht.

Was ist die optimale Luftfeuchtigkeit? Könnt Ihr mir ein Gerät empfehlen welche die Luftfeuchtigkeit misst?

Wir haben an den Fenstern der Wohnung bisschen Kondenswasser. Bedeutet das zu viel, oder zu wenig Luftfeuchtigkeit? Und was kann ich dagegen tun, kaufen? Ich habe jetzt zum Beispiel die Fenstern geöffnet, und weiss nicht ob das stimmt.

Wie erkenne ich zu niedrige Luftfeuchtigkeit, und wann ist es hilfreich ein Tuch Wasser auf die Heizung zu stellen, und wann eine einfache Schlüssel mit Kochsalz irgendwo?

Letzte Frage: Was ist schlecht für die Gesubdheit (3 Monate altes Baby)?

Freue mich schon auf eure Antworten. Mfg

...zur Frage

Waldeidechse füttern?

Hi. Hab heut ne Waldeidechse gefunden, frag mich nur was ich ihr im Herbst und im Winter füttern soll? Hat jemand eine Idee? Danke für eine Antwort.

Grüße Jer.

...zur Frage

Luftfeuchtigkeitsprobleme in der Wohnung?

Hey,

in meinem Zimmer (Wohn-&Schlafzimmer in einem) herrscht eine sehr sehr geringe Luftfeuchtigkeit unter 20 ℅... Mein Hygrometer zeigt an, dass die Luftfeuchtigkeit draußen 67 ℅ beträgt, warum geht in meinem Zimmer dann die Luftfeuchtigkeit runter wenn ich lüfte? Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen? Ich habe bereits ein paar Pflanzen ins Zimmer gestellt und ich Stoßlufte.

MFG

...zur Frage

Wie viel Grad sollte man in der Wohnung haben, damit sich kein Schimmel bildet?

Wir wohnen in einem Altbau. Da hier die Heizkosten hoch sind, wollte ich fragen, wie viel Grad eine Wohnung im Herbst oder Winter haben sollte? reichen 18 Grad oder sollte es mindestens 20 Grad sein, um die Schimmelgefahr vorzubegeugen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?