Kondenswasser am Fenster, Luftfeuchtigkeit senken?

5 Antworten

Also 64 %rF sind hoch aber an sich noch keine Katastrophe. Die überschreite ich regelmäßig morgens im Schlafzimmer.

Kondensat ist natürlich von der Scheibentemperatur abhängig, die natürlich auch von der Außentemperatur und auch von der Raumtemperatur abhängt.

Für mich klingt das zunächst mal so, als wenn ihr einfach noch "Restfeuchte" in der Wohnung habt. Also die Feuchte steckt noch in den Wänden, den Möbeln, Teppich, Tapeten etc.. Das kann erstmal noch alles normal sein und ich würde fürs Erste nichts weiter tun, als eben richtig Lüften.

Sollte es über den Winter (also wenn die Heizung wirklich arbeiten muss) nicht besser werden, sollte man auf Ursachenforschung gehen.

Raumluftentfeuchter würde ich erstmal weglassen. Die passiven lohnen nicht für eine große Wohnung und von den aktiven würde ich auch erstmal die Finger lassen.  Und sie bekämpfen ja auch nur das Symptom. Also erstmal abwarten.

2

Ja, die 64 % finde ich auch nicht schlimm.

Aber das ich mit "Hardcore-Lüften" 2 Fenster 15 Minuten offen, auf 44 % komme, nur um in 30 Minuten wieder auf 57 % zu sein wundert mich.

Über Luftentfeuchter werde ich mich mal schlau machen.

0
42
@Chrisura14

Wie gesagt, die Feuchte muss irgendwo her kommen. Die starken Schwankungen zeigen, dass du gründsätzlich richtig lüftest, dass aber eben auch viel Feuchte von irgendwo nachkommt. Und glaub diesen Blödsinn nicht, deine Dämmung sei nicht ok.

0

Das ist gar nicht so ungewöhnlich aber wenn es so viel ist wie du beschreibst, dann stimmt mit der Isolation wohl irgendwas nicht ^^ aber da wären wir wieder beim Fenster-Austausch oder bei neuer Isolation oder sonstigen größeren Umbauten. 

Plan B: Ein Luftentfeuchter könnte tatsächlich helfen. Habe damit persönlich aber keine Erfahrung gemacht. Aber ihr könntet mal die günstige Alternative testen in Form von einer Schale (oder einem Sack) mit Reis. Der bindet Feuchtigkeit aus der Luft und vielleicht ist das schon genug um euer Problem zu lösen. 

2

Das mit dem Reissack probiere ich sicher in naher Zukunft aus.

Fenstertausch ist absolut unmöglich, aber ich habe heute genau geschaut und einige in der Anlage haben dasselbe Problem. Ich werde mich mal umhören.

0

Also, wir wohnen seit Okt. letzten Jahres in einer Wohnung 3.OG Dachgeschoss.
Haben moderne ROTO-Dachflächenfenster, eines direkt über unserem Doppelbett - also über Nacht recht hohe Luftfeuchtigkeit (Atmen, Schweiß usw.) im relativ kleinen Schlafzimmer.
Bei Außentemperaturen unter ca. 5 Grad natürlich Kondenswasser Bildung an der Innenseite des Fensters, das am Rahmen runterläuft und in Streifen über die Dachfensternische (weiß gestrichene Raufaser auf Gipskarton) nach unten weiterläuft. Da kann das Fenster noch so gute Isoliereigenschaften aufweisen.
Unsere Gegenmaßnahme: Winkel-Kunststoffleiste aus dem Baumarkt  (10x20mm) unterhalb des Fensters am horizontalen, unteren Fensterrahmen mit Acryl-Kleber o.ä. aus der Kartusche (wir nahmen "OBI Alles Fest&Dicht") angeklebt (siehe Foto) - wirkt wie eine Dachrinne.
Hierin sammelt sich das Kondenswasser ohne hässliche Steifen auf der Tapete zu hinterlassen und kann bei Bedarf mit einem Lappen trockengewischt werden. Funktioniert prima - extremes Lüften also nicht erforderlich.

 - (Fenster, kondenswasser)

Fenster neuwertig aber beschlagen über Nacht!

Hallo,

Ich habe folgendes Problem: Meine Fenster beschlagen über Nacht (sind richtig nass) jetzt wo es kälter draußen wird. Auch die Wände fangen schon an feucht zu werden direkt neben den Fenstern. Wir haben allerdings laut Vermieter neuwertige Fenster, doppelt verglast.

Die Luftfeuchte in unseren Räumen beträgt ca. 70 % (bei 19,5°C), also relativ viel. Ich möchte eigentlich nicht so viel heizen, da ich es nicht brauche und es ins Geld geht. Ich lüfte regelmäßig (ca. 2 mal täglich) und mache immer Stoßlüften.

Gibt es eine andere Lösung (außer heizen) gegen die Feuchte? Und wo könnte die Ursache liegen, wenn es nicht die Fenster sind? Achja: Ich wohne im Erdgeschoss, ich weiß nicht ob das von Bedeutung sein könnte.

Danke im Voraus für eure Hilfe! Grüße :)

...zur Frage

Trotz Lüften zu hohe Luftfeuchtigkeit, was kann ich tun?

habe heute ein gerät bekommen, mit dem ich meine Zimmertemperatur und auch Luftfeuchte beobachten kann. Habe es justiert und habe es mal in mehrere zimmer gestellt. Durchschnittlich habe ich in allen zimmern eine Luftfeuchte von 65%. Habe einmal heute mittag 10 Min gelüftet und werde es später auch machen. Aber auch vorhin als ich mein Wohnzimmer gelüftet habe, bin ich nicht unter 65% gekommen. Ich habe angst das im Winter meine Heizkosten überdimensional werden, weil sich ja feuchte luft sich nicht wirklich erwärmt und deshalb die Heizungen ständig laufen. Meine letzte Heizkosten beliefen sich auf 2500 Euro 85qm. 2014. Auch jetzt dieses Jahr habe ich fast die gleichen Werte, trotz milden Winters. Und ich möchte gerne die Ursache finden. Würde mich über Hilfe freuen. Danke

...zur Frage

Neubau Estrich Aufheizprogramm beginnt.Kann ich zum heizen gleichzeitig Bautrockner benutzen OHNE Fenster zu öffnen? Effizienter da kalte Luft nicht wieder erw?

Hallo Leute,

habe mich im Netz bisschen belesen. In unserem neubau beginnt das Aufheizprogramm. Seit 1 Monat ist der Innenputz und Estrich drin. Erst heute begint das 3 Wochen Aufheizprogramm um Restfeuchte aus Estrich und Co zu entlasten.

Ich kenne die Variante 1.) Nur Stoßlüften 2.) Heizen und Stoßlüften. Ich habe aber Variante 3.) Heizen + Luftentfeuchter für 300 Euro gekauft.

1.)So soll ich jetzt die Fenster geschlossen lassen oder trotzdem Stoßlüften? Eher zu oder? Damit warme Luft drin bleibt. Das entfeuchten macht ja jetzt mein Bautrockner. Also unterstütze ich dadurch das Heizprogramm oder? Damit kalte Luft nicht wieder erwärmt werden muss.

2.)Funktioniert ein Bautrockner auch ohne heizen des Estriches?? Oder müssen diese im DUO arbeiten? Ich mein Bautrockner entfeuchtet das aus der warmen Luft. Wie soll er ohne Estrichaufheizung warme Luft bekommen die Wasser bindet und der Trockner es entfeuchten kann

3.) Gekauften Ventilator neben dem Bautrockner stellen oder weiter weg in einem Nebenraum?

4.) Habe 2 Hygrometer. 1 für draußen und 1 für drinne. Welche Luftfeuchte in Prozent kann ich von außen ins Haus lassen?? Hauptsache draußen ist prozentual weniger als drin und zack dann lüften??

...zur Frage

Auch bei Regenwetter Neubau Stoßlüften wenn draußen Kälter als Innen ist?

Hallo liebes Forum,

Momentan regnet es viel. Draußen ist dementsprechend die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Aber ich weiß das kalte Luft dennoch weniger mit Wasser gesättigt ist als niedrige Luftfeuchte aber mit einer höhren Temperatur. Ich habe eine App wo ich die Werte für draußen und drinne eingebe und diese rechnet mir dann aus ob die Lüftung zu einer Trocknung führt.

Nur zum Verständniss, Fliesen, Küchenmöbel und Waschbecken sind drin. Es muss nur noch Laminat und Malerarbeiten erledigt werden. Morgen wird auch die Gastherme in Betrieb genommen so kann ich heizen und lüften.

Aber meine Frage war ja ob Stoßlüften bei Regen Sinn macht. Will ja nicht noch mehr Luftfeuchte im Haus haben. Momentan bin ich seit ein paar Tagen bei 70%. Habe ein anderes Gerät genommen und das sagt mir 60%. Was ein Fiasko. Habe Angst wegen Schimmelbefall aufgrund kalter Wände.Kommt Schimmel nur an einer Seite erst oder legt sich das sofort über die gesamte Gipsputz Wand vollflächig?

Damals in der Estrichanheizphase habe ich es sogar auf 35% geschafft.

Diese derzeitige Luftfeuchte macht es mir schwer zu lüften. Ist es wichtig das es einen Luftaustausch geben muss trotz Regen?? Zirkulation statt stehende Luft

Danke für die Antworten im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?