kondensator hifi

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Kondensator oder PowerCap wird parallel in die Stromversorgung der Bassendstufe geschaltet, und zwar so nah wie möglich an der Endstufe.

Das Basssignal benötigt sehr hohe Stromspitzen für den Bassimpuls. Normalerweise geht das Bordstromnetz dabei unter größten Anstrengungen in die Knie, alles leidet darunter, was Kfz-Elektronik ist (was immer mehr für die armen 12 Volt ist). Der Strom reicht trotzdem nicht aus, das Basssignal wird nicht richtig bedient, klingt matschig und nicht straff und konturiert souverän.

Ein Kondensator nimmt den Strom von der Batterie immer gleichmäßig auf, das Bordstromnetz ist dankbar und schwankt nicht mehr, und der Bass bekommt schnell den Strom vom Kondensator serviert, um knackig straff zu erklingen.

Bis 250 W RMS würde ich keinen verbauen, bis 500 W RMS ein Farad, darüber die Serienbatterie gegen eine spezielle Car HiFi-Starterbatterie tauschen, über 1000 W RMS relaisgetrennte Zweitbatterien.

Der Kondensator kann kurzfristige Spannungsschwankungen ausgleichen - er dient keineswegs der Stromversorgung der Endstufe.

sonicjens 24.05.2013, 15:38

Ja weil viele den kondensator in reihe mit der endstufe schalten ? Allsk ist es egal wie man es verdrahtet ob parralel oder in reihe ?

0

Große Autoendstufen brauchen im Bass/Impulsbereich kurzfristig viel Strom - das gleicht so ein Kondensator aus. Kondensatoren werden natürlich PARALLEL angeschosenn!

Was möchtest Du wissen?