Kondensator Berechnung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn das alles in Reihe geschaltet wäre, würde Folgendes passieren: Der durch den Widerstand begrenzte Strom würde allmählich den Elko aufladen, während dieser Zeit fließt er natürlich auch durch die LED, die also leuchtet, jedoch immer schwächer, je mehr der Elko geladen wird. Damit die LED leuchtet, benötigt sie einen gewissen Mindeststrom, wird dieser dadurch, dass der Elko einen entsprechenden Ladezustand erreicht hat, unterschritten, hört die LED vollständig auf zu leuchten.

Soll das die Funktion der Schaltung sein oder ist der Elko vielmehr parallel zu der Reihenschaltung aus LED und Widerstand geschaltet und dient somit lediglich als Siebelko?

In diesem Fall würden eben logischerweise 8 Volt an dem Widerstand abfallen (weil die restlichen 2 Volt ja an der LED abfallen). Das ohmsche Gesetz beinhaltet in der reinsten Form nur drei Größen: Strom, Spannung und Widerstand. Strom hast du (9,2 mA = 0,0092 A), Spannung hast du jetzt auch (8 Volt) und das Gesetz lautet U=R*I (U=RxI, U=R·I - je nachdem, welche Schreibweise du bevorzugst) oder umgestellt R=U/I. Jetzt musst du also noch 8 durch 0,0092 teilen und erhältst den Widerstandswert in Ω.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Berechnung des Widerstandes gilt: [Ub - U(LED) ]: I(LED) = R1. Der Kondensator soll nur verwirren! (In der Praxis legt man einen Kondensator parallel zur Betriebsspannung, um die (Batterie-)Spannung besser auszunützen bzw. zu glätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GSG9Freak
09.10.2011, 19:01

Ach, und was bringt die LED zum Blinken? Blödsinn. Der ist nicht da um zu verwirren!

0

Das kann man schlecht sagen da der Stromkreis nicht genau genug beschrieben ist!

Ist alles in Reihe oder sind Teile parallel?

Auf jeden Fall braucht man nur wissen, dass ein kondensator zuerst ein Kurzschluß ist und wenn er vollständig aufgeladen ist (nach unedlicher Zeit) hat er einen unendlich hohen Widerstand.

Ist alles in Reihe, muß man den Kondensator als kurzschluß ansehen und den Widerstand so ausrechnen dass die LED nicht kaputt geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

R = U ( 10V - 2V ) 8V geteilt durch I(0,0092A = ca 870 Ohm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?