Kondensator austauschen

3 Antworten

geht, sogar sehr problemlos. die spannungsfestigkeit muss mindestens genauso groß sein, wie die zu erwartende spannung. auf die kappazität kommt es an. die ist ja gleich.

übrigens ist der 450 volt kondensator sogar besser, weil der kondensator altert, dann lässt die spannungsfestigkeit irgendwann etwas nach.

lg, Anna

Hast du dich verschrieben bei 16 nF, sollte das nicht 16 MF also Mikrofahrad heißen?

Klar kannst du den mit der höheren Voltzahl verwenden! Mehr zugelassen und mehr möglich als vorhanden ist immer gut, immer besser.

Aufpassen solltest du auf die Bauart. Wenn der neue so ähnlich aussieht wie der zu ersetzende ist es okay. Motorkondensatoren sind anders aufgebaut.

Heißt Motorkondensatoren nur durch Motorkondensatoren ersetzen.

was du hier vorschlägst wären 16 Megafarad.... du meinst wohl µF :-)

0
@Peppie85

ich hatte dir eigentlich zugetraut, lesen zu können! Zumal oben in meinem ersten Satz eindeutig Mikrofarad geschrieben steht!

Wieso du daraus Megafarad machen willst, bleibt dir überlassen, von mir ist das nicht.

0

Höhere Spannung ist egal, sie darf nur nicht kleiner sein als die vom Originalelko.

Warum gerichtete Spannung größer?

Moin,

ich grübel hier jetzt rum bin nicht so das Elektro Ass aber wenn eine Wechselspannung gleich gerichtet wird ensteht ja eine größere Gleichspannung als die vorhherrige Wechselspannung. Aber warum... Zuerst wird ja die negative Halbwelle durch Dioden gesperrt, da dann ja noch die Positive Halbwelle sehr wellig ist wird ja meißt ein Kondensator dazugeklemmt um die Welle zu glätten... Wird die Spannung durch den Kondensator größer? Ich blicke da irgendwie nicht richtig durch:S

...zur Frage

Neuer Motor, Katalysator defekt. Zusammenhang?

Ich habe vor 1 Jahr einen neuen Motor (Austauschmotor) bekommen, nachdem die Steuerkette gerissen war. Nun ist der Katalysator kaputt. Obendrein verbraucht der neue Motor ca. 1 Liter mehr als der alte. Hängt das alles miteinander zusammen? Lohnt sich ein neuer Kat überhaupt? Wie lange hält ein Katalysator?

...zur Frage

Spannungswechsel von 380 Volt auf 230 Volt?

Hallo, ich habe eine alte Pfaff-Industrienähmaschine mit einem 380 V Anschluss, sprich Stecker. Jetzt habe ich aber nur die Möglichkeit 230 V zu bekommen. Die Nähmaschine soll in einer mobilen Werkstatt betrieben werden. Ist es möglich den Motor, ober einfach nur dem Anschluss umzubauem? In verschiedenen Foren habe ich gelesen, dass es mit einem Kondensator gehen soll, einige sagen auch man ev. nur den Stecker austauschen muss. Aber überall ist zu lesen, dass man den Umbau einem Fachmann überlassen soll. Auf dem Motorenschild (Bild angefügt) steht folgendes: 220/380 V, 2,76/1,6 A, 50 Hz und 550 Watt. Ich hoffe das gibt genug Infos und ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Motor dreht nicht und FI fliegt?

Ich bin momentan eine alte Bohrmaschine am restaurieren. Als ich sie als ich fertig war angeschaltet hab lief der Motor kurz an und die die Sicherung flog. Als ich ihn an den Klemmen ausgemessen hatte, hatten die 3 Phasen und die Masse, sowie die Phasen untereinander Kontakt. Nun meine Frage ist das normal. (Es ist ein Drehstrommotorden ich im Sternbetrieb laufen lasse ,380V,16A,0.37Kw). Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. Danke im voraus

...zur Frage

Motor einer Gastro.lüftung defekt?

Hallo liebe Community,

ich habe einen Kumpel bei der Gastronomie und dieser hat eine Lüfteranlage, wie es zum Standartequipment gehört. Nun hat diese den Geist aufgegeben und wir wollten die reparieren.

Gefundener Schaden - Kaputter Kondensator.

Kein Problem, bestellt, ausgetauscht und angekabelt. Nun dreht sich der Motor beim Anschalten ca. 1/10 und dann springt die Sicherung raus. Was könnten denn noch weitere Probleme verursachen oder kaputt sein? Wenn es der Motor selbst ist, lohnt sich die Reparatur oder sollte man das ganze Teil austauschen?

Danke für eure Ratschläge!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?