Konakli - wer kennt sich dort aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, Du reist in eine touristische Gegend. Im Grunde mußt Du, wenn Du etwas landestypisches sehen willst, irgendeinen Kontakt zu einem Einwohner haben. Hilfreich wären da z.B. Freunde oder Bekannte in Deutschland, die Jemanden in der Gegend kennen und Kontakt herstellen. Als "reiner Touri" hast Du kaum eine Chance Land und Leute zu erkunden, da die meisten Türken im Hinterland nur türkisch sprechen. In Konakli ist der rote Turm, solltest Du vielleicht mal hin. Außerdem ist in Konakli jeden Mittwoch Markttag, könnte auch interessant sein. Auch Bootstouren sind von Konakli aus möglich. In Side stehen die Reste des Apollon-Tempels und in Alanya gibt's den Burgberg und Mauern. Auch Manavgat (Mini-Wasserfall) ist sehenswert. Auch ein Ausflug in die Dim-Tropfsteinhöhle könnte für Dich interessant sein. In den Hotels werden Ausflüge angeboten, da solltest Dich mit Informationen versorgen, aber KEINESFALLS Ausflüge buchen. Die haben Touristenpreise, das geht in der Regel im Ort günstiger. Als Transportmittel ist der Dolmus (gesprochen Dolmusch) eine günstige Lösung. Ich weiß nicht, was die in den Touri-Gebieten kosten, wir zahlen immer etwa 1 Euro pro Person. Kinder sind in der Regel kostenlos, weil Du die auf die Knie nehmen mußt, wenn es eng wird. Das Taxi ist eher die Notlösung, da es gerade in touristischen Gebieten nicht wenig Abzocker unter den Taxifahrern gibt. In den Touri-Gebieten stehen immer Werber vor den Läden und versuchen die Leute in den Laden zu locken - bleibe hart, wenn es uninteressant für Dich ist. Wenn Du Ware kaufst, prüfe die Qualität. Die Qualität des tatsächlich interessanten Artikels, nicht die des Musters. Selbst ich bin dieses Jahr in die Falle gelaufen, obwohl meine Frau Türkin ist und eigentlich eine Art automatische "Firewall" für Türken die Ramsch verkaufen darstellt. Ansonsten bleibt nur noch anzumerken: Auch in der Türkei ist im Januar Winter, also bitte nicht mit 30 Grad und "optimalem" Badewetter rechnen. Ach ja, und als Erstbesucher auf gar keinen Fall einen Leihwagen buchen. In der Türkei gibt es im Straßenverkehr nur eine Regel - "wir haben keine Regeln". Touristen, die in der Türkei mit dem Auto unterwegs sein wollen, sollten erst mehrmals hinfliegen und sich die Sache genau angucken.

Die ganze Küstengegend ist das reinste Touristen-Nest, in dem die Leute fast ausschließlich vom Tourismus leben. Ortschaften mit kaum Einwohnern, die aber wegen ihrer vielen Hotels recht groß aussehen.

Wenn man in der Türkei unters Volk will, ist es besser, nach Istanbul oder an die Schwarzmeerküste zu gehen.

Man kann von Konakli natürlich mit dem Auto ein Stück ins Landesinnere fahren. Das ist aber recht dünn besiedelt und die Dörfer liegen teils so 20km auseinander.

Was möchtest Du wissen?