Kompressionsstrümpfe NACH dem Sport?

5 Antworten

Hallo!

Das Tragen von Kompressionsstrümpfen nach dem Sport verbessert die Regeneration der Muskulatur, besonders nach einer intensiven oder langen Anstrengung. Du wirst den Unterschied spüren, wenn du am nächsten Tag wieder üben. Es wird die Schmerzen drastisch reduzieren. Ich habe einen guten Artikel zum Thema gefunden, vielleicht möchtest du mal reinschauen:

https://kaizen-sports.de/blogs/news/erholung-nach-intensivem-training-helfen-da-kompressionsstrumpfe

Ein gesunder Mensch, der Sport treibt, braucht keine Kompressionsstrümpfe.

Die man einfach so kaufen kann, sind ja nicht maßgefertigt und in der Regel schnüren die einfach ein, sprich: sie schaden eher, weil die Durchblutung gestört wird. Gerade, wenn man beinintensives Training macht, ist ja davon auszugehen, dass man entprechend Beinmuskulatur aufgebaut hat und dann sitzen die zu eng unterhalb des Knies.

Spar Dir Dein Geld.

Maßgefertigte Kompressionsstrümpfe müssen Personen tragen, die durch Erkrankungen Ödeme an Füßen und Knöcheln haben. Die ziehen die allerdings schon morgens nach dem Aufstehen an und behalten sie auch an.

Für einen gesunden Menschen ist das absoluter Schwachsinn. Einzige Ausnahme: Bei langen Flugreisen.

lg Lilo

Bei Hochleistungssportlern helfen sie, sowohl während als auch nach der Belastung,. Wie sehr sie helfen, ist schwer messbar und umstritten. Das würde aber nicht fast jeder heute machen, wenn es keinen Nutzen hätte.

Ich trage sie (Klasse 2) aus medizinischen Gründen und sie helfen extrem, auch beim Sport und nach dem Sport. Den Muskeln schadet es nicht, das Herz wird unterstützt. Wenn man sich daran gewöhnt hat, stören sie auch nicht mehr, sondern man spürt nur noch die Vorteile. Zuerst habe ich auch geschluckt, als der Arzt sie verschrieben hat, aber das war nur meiner Unkenntnis geschuldet.

Aber gerade bei stärkeren Strümpfen muss unbedingt ein Arzt sein OK geben und sie sollten auch maßgefertigt sein.

Muskelkater in den Innenschenkeln?

Hey, ich war am Samstag Sport machen und habe dabei vor allem meine Innenschenkel trainiert. Dabei habe ich es leider zu gut gemeint und kann durch den Muskelkater mittlerweile kaum noch laufen. Bei jedem Schritt verspüre ich Schmerz, obwohl mir der Sport an dem Tag nicht wirklich was ausgemacht hat.. man sagt ja immer, dass man seinen Körper überlastet hat, wenn man Muskelkater bekommt und tatsächlich habe ich lang nicht mehr so trainiert. Trotzdem hat es mir nichts ausgemacht, ich hatte Spaß dabei und war danach zwar ausgepowert, aber eben auf eine positive Weise. Soll ich das Training trotzdem reduzieren und wie kann ich den Muskelkater verhindern? Viele sehen das ja immer als positive Bestätigung an, man sollte sich aber ja eigentlich von den Rissen im Muskel ja eigentlich regenerieren, weil das eben zu viel für den Körper war..  

...zur Frage

Ist Muskelkater beim Joggen leistungsmindernd?

War gestern joggen jetzt habe ich etwas Muskelkater (also wenn ich meine Beine anspanne, eine Treppe hochlaufe oder Fahrrad fahre merke ich den Kater)
Heute habe ich allerdings unerwartet eine Ausdauer Prüfung in Sport (30min man sollte für 15 Punkte 6.4 km laufen)
Also wird meine Ausdauerleistung durch den Muskelkater beeinträchtigt?

...zur Frage

Muskelkater an den Beinen! Autsch!

Seitdem ich beim Sport am Dienstag und gestern war (Bauch beine Rücken po) habe ich nun extremen Muskelkater an den Beinen! Selbst hinsetzen und aufstehen wird zur Qual. Haha. Gibt es etwas was ich tun kann damit ich weniger schmerzen habe? Und soll ich die nächsten Tage weniger bis keinen Sport machen? Danke im Voraus :)

...zur Frage

Jemand Erfahrung mit Lipödem, Sport mit Komp.-Strümpfen?

Hallo,

leide unter Lipödem in den Beinen. Nun hole ich mir Kompressionsstrümpfe und der Arzt meint, dass es besser wird, wenn man diese Strümpfe beim Sport anzieht. Ist das wirklich so? hat da jemand erfahrungen mit? danke.

LG. CuRRy :-)

...zur Frage

Sport wackelpudding Beine

Nach sport kein Muskelkater in den Beinen aber richtig schwere wackelpudding Beine auf den man kaum gehen kann 😩 (wäre heute Morgen fast die Treppen runtergefallen 😂) ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen

...zur Frage

Helfen Kompressionsstrümpfe wirklich bei Lymphödemen, und wie (un)angenehm sind diese Strümpfe?

Wassertabletten haben nicht geholfen, jetzt müssen wohl Kompressionsstrümpfe ran. Hab die vor vierzig Jahren schon mal gehabt und mir nur blutige Striemen in den Kniekehlen und am Rist geholt. Die Beine wurden sogar immer dicker, weil alles abgeschnürt war. Und mir war immer kotzschlecht, weil auch das Oberteil so eng war. Nach Umstieg auf leichtere Strümpfe hatte sich auch nichts geändert. Nun bin ich sehr skeptisch wegen meiner damaligen Erfahrungen. Vor allen Dingen habe ich richtig Angst vor dem Druck auf die Taille, weil es mir dann wieder so schlecht werden wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?