Komplikation nach Athroskopie am Knie?

Die vernähte Wunde - (Entzündung, arthroskopie, nach-der-op)

2 Antworten

@DaarLing: Was hastn du? Das Bild is doch garnicht schlimm! Hast wohl noch nie eine "richtig blutige wunde" gesehn. @Simoneaushh: Ich kann das verstehen dass du lieber selten zum arzt gehst, ich gehe auch nur hin, wenn ich kurz vorm sterben bin und das is mir selten passiert^^. Aber ich würde sagen bei Komplikationen nach Operationen musst du immer zum Arzt. Nicht dass das irgentwie richtig schlimm wird und du das mit dem laufen erstmal knicken kannst oderso.

wäää was'n das für ein bild. sorry ich kann dir nicht helfen! aber trotzdem würde ich zum arzt gehen. dazu ist er ja da. wenn mit einem etwas nicht stimmt, oder man glaubt es stimmt einem etwas nicht, dann ab zum onkel doctor ^^

Ja sorry wollte das bild wieder raus nehmen war aber dann zu spät :-/ das ist mein Knie von der Seite mit den Fäden vom Nähen ;-) Danke für deine Antwort

0

Knie geschwollen und rot nach Verletzung

Hallo!

Vor 9 Tagen hatte ich ein Handballspiel, bei dem ich einen recht üblen Zusammenstoß mit einer Mitspielerin hatte..... Sie hat mich mit ihrem Knie mit voller Wucht an meiner Knieinnenseite erwischt. Ich humpel teilweise immer noch ein bisschen und trage tagsüber immer eine Bandage (für die Schule eine Stoffbandage, die unter normale Jeans passt und beim Sport, zu Hause und beim Pferd eine gute Sportbandage). Zum Arzt bin ich nicht, weil Ärzte immer nur wochenlang Sport verbieten und darauf habe ich kurz vor den Ferien überhaupt keine Lust gehabt.

Seit der letzen Nacht ist mein Knie auf einmal total rot und dick und heiß.... Rot ist genau der Bereich, der mir weh tat, also die komplette Knieinnenseite, aber geschwollen ist das ganze Knie. Sieht finde ich ein bisschen aus wie eine allergische Reaktion, aber sowas ziegt sich doch nicht erst, wenn man die Bandage schon 9 Tage getragen hat? Könnte das auch eine Entzündung oder so sein? Und muss ich jetzt doch zum Arzt?

Danke und LG :)

...zur Frage

Von einen anderen Arzt nochmal abklären lassen? Hilfe

Hallo,

Ich bin vor 3 Tagen auf einer Versammlung (Von der Arbeit aus) gegangen , dort haben wir dann Spiele gespielt. So, natürlich hatte ich als Spielmuffel dann soviel Glück, das ich bei der letzten Runde hingefallen bin und mein gesamtes Kniegelenk geknackst hat, ich konnte die ersten Minuten auch nich aufstehen. Wir haben dann gekühlt, ins Kh bin ich aber nicht, weil ich mein Knie durchbewegen konnte. Also ging der Abend humpelt und mit schmerz weiter.. Ich bin dann am nächsten Tag zum Hausarzt, über Nacht ist dann mein Knie angeschwollen. Mein Hausarzt meinte in meinen Knie hat sich Blut,Eiter oder Wasser angestaut , überwies mich in die Chirurgie. Der Doktor dort hat dann geröntgt, durchbewegt und gesagt das nichts ist ausser eine Prellung, er meinte ich kann am Wochenende getrost wieder zur Arbeit (ich arbeite in der Altenpflege!) als ich ihn dann Darauf aufmerksam machte das ich Leute heben muss, ich den ganzen Tag auf den beinen bin und ich HUMPLE , hat der nur getrost seinen Kopf genickt.

Mein knie ist immer noch geschwollen, ich humpel, es knackst und wenn ich es "rüberdrehe" fühlt es sich so an als würde sich jedesmal wAs "mitschieben". Um die Arbeit werd ich nicht herum kommen, aber klingt das wirklich nur noch einer prellung oder sollte ich das von einen anderen Arzt nochmal abklären lassen? Bitte um rat!

...zur Frage

Knorpelschaden, und Plica bei Athroskopie NICHT sichtbar im MRT schon?

Hallo, ich hatte 1997 schon eine Plica resektion seit ca. 6 monaten verfolgten mich am rechten knie die gleichen Schmerzen. Beim MRT kam heraus: Kniescheibe läuft falsch, Knorpelschaden und es war eine kleine Plica erkennbar (auch für mich) ebenso das hintere Kreuzband angerissen. Mein arzt meinte wir machen eien Athroskopie wo man den Knropel glättet, die plica entfernt und ggf. eine Lateral Release durchführt. So. Gesagt getan, Athroskopie war vorgestern. Als ich aufwachte sagate man mir, man hätte nur den Knorpel gemacht, da man die Plica nicht gefunden hätte (ich hatte sie aber gesehen am MRT bild, ebenos mein Radiologe), auf das Lateral Release hätte man ebenfalls verzichtet, da man dies durch Muskelaufbau gut hinbekommt, dass die Kniescheibe in die andre Richtung kommt, muss sagen ich mache sehr sehr viel sport - z.B. laufen, Radfahren, Fitnesstudio (dort trainerie ich alle Muskeln, auch besagte Oberschenkel) ich gehe viel wandern in die berge, etc. etc. nun meine frage: eigentlich sind meine Muskeln doch aufgebaut? Der Schmerz den ich hatte war wirklich der bekannte Plica schmerz, wenn man die Plica am Mrt sieht, müsste man sie doch athroskopisch finden?? Würdet ihr mit den MRT Bildern nochmals einen weiteren Orthopäden aufsuchen wenn die Schmerzen wieder kommen? Muss sagen meiner ist eigentlich TOP was Knie Chirurgie anbelangt, er operiert auch viele sportler.. Dann die Nächst Frage: wie lange ward ihr nach Knorpel OP daheim? Er hat gemeit 2 Wochen, ich arbeite in der Altenpflege laufe sehr viel herum...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?