Kompletter Netzwerkverkehr verbergen - kein Proxy?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst dich natürlich über einen SOCKS Proxy mit deinem VPN anbieter verbinden. Mit OpenVPN unter linux geht das z.B. mit der Option --socks-proxy <server> <port>

Du brauchst natürlich noch einen Anbieter für den SOCKS-Proxy. Alternativ kannst du, wenn du einen weiteren Rechner unter Kontrolle hast deinen Traffic durch einen SSH-Tunnel pipen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komplett verbergen? Kaum :-)

Wenn du deine eigene IP-Adresse verbergen willst, dann musst du einfach via ein anderes Gerät arbeiten, sodass nur diese andere IP in der Datenkommunikation erscheint.

Das machen v.a. Proxys. Die loggen aber in der Regel auch alles, d.h. du bist natürlich trotzdem rückverfolgbar.

Oder du "übernimmst" (hackst?) einen anderen Computer und machst von dort aus deine gewünschten Verbindungen auf... naja :-(

Dann gibt es noch die bekannten "Anonymisierungs"-Dienste wie das TOR Netzwerk mit seiner "Zwiebelringtechnik". Aber natürlich sind auch da z.B. die Geheimdienste drin und können dich trotzdem rückverfolgen, wenn das nötig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Theorie kannst du das tun. So kannst du dich mit einem Proxy und einem VPN verbinden. Deine Daten sollten dann erst durch VPN gehen und dann durch den Proxy. Allerdings wird die Geschwindigkeit derartig darunter leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?