komplette Verrechnung Mietkaution als Schadensersatz?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Sache ist doch klar. Du hast nicht reagiert, der Vermieter hatte eine Menge Arbeit und ist zufrieden mit der Kaution, die Du hinterlassen hast. Mehr will er erst mal nicht.

Falls Du jetzt aber das Geld zurück verlangst, wird er Dir auch eine Berechnung machen. Diese wird dann vermutlich den Kautionsbetrag deutlich übersteigen.

Danach kannst Du Klage einreichen, denn Du willst Geld von ihm und nicht er von Dir. Im Rahmen der Klage muss alles auf den Tisch und geh sicher davon aus, dass der Vermieter keine schlechten Karten haben wird, denn auch wenn Du das Protokoll nicht unterschrieben hast, stattdessen aber Zeugen benannt werden können, den Zustand der Wohnung ebenfalls gesehen haben, wirst du vermutlich zur Zahlung aller Kosten verurteilt.

Also die Differenz die noch fehlt um die Reparaturen abzudecken und alle Anwalts- und Gerichtskosten.

Wenn Du Glück hast, erreichst Du einen Vergleich, der aber wohl dennoch dafür sorgt, dass Du eher mehr zahlst, als noch was zurück bekommst, denn die anteiligen Prozesskosten werden jeglichen Vorteil aufzehren.

Verlange vom Vermieter eine Abrechnung und überlege Dir dann, ob Du noch weiter was unternehmen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansaRudi
11.07.2017, 15:35

Vielen Dank für die rasche Antwort. - Gilt nicht dennoch die Verjährungsfrist? Was ist für den Fall, dass er keine nachvollziehbare Aufstellung der Kosten macht?

0

Wenn du auf die Aufforderung zur Mängelbeseitigung nicht reagiert hast, musst du dich natürlich nicht wundern, wenn der Vermieter das dann selbst (oder durch einen Unternehmer) macht.

Dann kannst du noch von Glück sagen, dass nicht noch eine zusätzliche Rechnung kam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansaRudi
11.07.2017, 15:37

Vielen Dank für die rasche Antwort. - Gilt nicht dennoch die Verjährungsfrist?

0

... für solche Fälle leistet sich ein Mieter ja meist eine PH und die ordnet doch die Angelegenheit. Wurde die nicht eingebunden?

2. Schadenersatz verjährt nach 6 Monaten ab Schlüsselrückgabe, so lese ich die Spielregeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansaRudi
11.07.2017, 15:54

Vielen Dank für die rasche Antwort. - Ist mit PH eine Privathaftpflicht gemeint? Es handelt sich weniger um Schäden, die mittels Haftpflicht geregelt werden müssten, sondern um Mängel im Kontext von Schönheitsreparaturen..bzw. Herstellung des ursprünglichen Zustands.

0

Wenn Du nicht reagiert hast ist das Deine Schuld.Wenn der Vermieter die Schäden selbst beheben läßt dann kann er das natürlich mit der Kaution verrechnen dazu ist sie ja auch gedacht.Die Ausgaben muß er natürlich konkret mit Rechnungen belegen.Auch Eigenleistungen kann er in Rechnung stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansaRudi
11.07.2017, 15:40

Vielen Dank für die rasche Antwort. -  Er hat m.W. eine komplette Renovierung gemacht und kann möglicherweise die Beseitigung von geringfügigen Mängel nicht in Euro und Cent quantifizieren.

0

nein, er muss schon belege geben und richtig abrechnen

er kann dann aber auch noch fordern, wenn es die kaution übersteigt oder zahlt halt aus

aber er muss da belege haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansaRudi
11.07.2017, 15:43

Vielen Dank für die rasche Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?