Komplett Training für zuhause (Ausdauer/Krafttraining)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gegen die schlechte Körperhaltung solltest du aufjedenfall mal zum Physiotherapeuten gehen.

Auch wäre für den Anfang eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio nicht das verkehrteste, je nach Studio gibts dort gut geschulte Trainer in Kursen, die dich korrigieren.

Ich hatte die gleichen Probleme wie du (naja kein Doppelkinn), es kam heraus, das meine Muskulatur nen Ticken unterentwickelt war, nach einem Fitnessstudio und ein wenig Physiotherapie hat sich das deutlich verbessert.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GamingFTW
10.07.2017, 15:39

Wie schon eben erwähnt ich habe kein Geld und keine Zeit dafür. Ich war bei einem Arzt der hat sich das angeschaut und war sogar mit einem Röntgengerät an mir. Er meinte "Bei dir ist alles in Ordnung". Naja ich seh das nicht so wenn ich einen Buckel hab und mein Kopf nach den Sternen greift.  

0

für die Brust kannst du Liegestütze machen , für die Ausdauer kannst du Laufe,Schwimmen oder Fahradfahren . Klimmzüge könnten vieleicht dein Rücken problem verbessern (du solltest aber wegen dein Rücken zum
Physiotherapeuten gehen ) .Noch eine gute übung sind Situps

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich gilt: Deinen Muskeln ist es zunächst vollkommen
schnuppe,   w o  der Trainingsreiz herkommt, ob aus einer blinkenden
1.000- Quadratmeter-Fitnesskathedrale mit Chrom und gummiertem Eisen
oder einer "Fitness-Ecke" in deinen eigenen vier Wänden. Wenn du die
Geselligkeit und das Gruppengefühl in einem Studio nicht unbedingt
brauchst, dann kannst du selbstverständlich auch die gleichen
Trainingsreize - mit etwas Geschick und Motivation - zu Hause
setzen.


Wichtig ist alleine: Ein ausreichend großer Trainingsreiz an
den Muskel, eine gute und vollwertige Ernährung mit reichlich Eiweiß und
- bitte immer einhalten (damit wird durch anfängliche Übermotivation oft
"gesündigt":) ausreichende Zeit der Regeneration für den Muskel nach dem
Training (rund 48 Stunden sollten es immer sein).   


Die besten Kleingeräte und auch (sehr motivierende) Trainingsanleitungen für das Heimtraining gibt es nach meinem Dafürhalten von Seiten der
Koelbel-Trainingsforschung in Isernhagen. Der Link ist www.koelbel.de. Denn man muss sich keineswegs seine ganze Hütte mit Eisen zustellen.
Koelbel hat bereits die Astronauten der NASA mit
Kleinst-Trainingsgeräten ausgestattet (weil Gewichte im All nix bringen,
da schwerelos - und sich die Muskeln der Astronauten ohne regelmäßiges
Training rasend schnell abbauen, wenn die mal für ein paar Monate im All
sind).


Ich trainiere selbst seit vier Jahren regelmäßig mit dem "Isokinator" von Koelbel. Das Ding ist nicht ganz billig, aber ein Fitnessstudio kostet schließlich auch - und ich habe in der gleichen Zeit trainiert, die andere alleine für die Hin- und Rückfahrt brauchen. Ein Studio habe ich persönlich noch nie von innen gesehen.

Weitere Tipps gibt es auch auf der Facebook-Seite "Isokinator 4 Friends".


Sieh dich mal in Ruhe auf der Seite um - und entscheide in aller Ruhe.

Mit sportlichem Gruß











Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?