Komplementdarstellung, 8 Bits, 16 Bits

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei der Darstellung von negativen Zahlen im Dualsystem gibt es zwei prinzipielle Möglichkeiten (siehe auch Wikipedia):

1.) Das Einerkomplement

--> Diese Möglichkeit hat Kn4ll3r schon in Detail dargestellt. --> Die erste (Dual)-Stelle gibt an, ob es sich um eine positive Zahl handelt (1. Stelle=0) oder eine negative Zahl handelt (1. Stelle = 1)

Nachteil des Einerkomplements: Es gibt zwei Darstellungen für die 0 ... nämlich +0 und -0.

Weiteres Beispiel: Im Einerkomplement ist die Zahl 100....00001 die '-1'.

2.) Das Zweierkomplement

Beim Zweierkomplement errechnet man die negative Zahl wie folgt:

Voraussetzung: die erste Stelle ist 0 ... also eine positive Zahl ist vorhanden

Schritt 1: Zuerst bitweise invertieren (d.h. 0--> 1 und 1-->0)

Schritt 2: Dann 1 dazu addieren

Dazu ein Beispiel: Im Zweierkomplement ist die Zahl 111111.....111 die '-1'.

Dein Beispiel mit 8 Bits: 25 = 00011001

--> Schritt 1: 11100110

--> Schritt 2: 11100111 ... und das ist -25

mit 16 Bits: 25 = 00000000 00011001

--> Schritt 1: 11111111 11100110

--> Schritt 2: 11111111 11100111 ... und das ist -25

Da ich nicht weiß, welches Komplement du ermitteln sollst, musst du jetzt die Wahl treffen.

du willst also in binärcode schreiben ....

die letzte ziffer ist die 1, die vorletzte die 2, die davor die 4, die davor die 8, davor die 16 usw.... die erste, wie schon erkannt, ist ne 1 (für minus) falls entsprechend definiert. dann einfach summieren.

also wäre 25: 00011001 und -25: 10011001

bei 8 bit

und

0000000000011001 bzw. 1000000000011001

bei 16bit

so kenn ich das^^

Was möchtest Du wissen?