Kompensiert Spureinstellung eine Schieflage des Lenkrads?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gewöhnlich ist es so dass das Lenkrad wegen der falschen Spur nicht ganz grade steht und kann dann bereits grade stehen wenn die Spur richtig gestellt wird.

Meistens wird zur Spureinstellung mittlerweile das Lenkrad zuvor grade gestellt, fixiert und dann die Fahrwerkseinstellung vorgenommen. So ist es hinterher jedenfalls wieder grade, bei verschiedenen Fahrzeugen muss dies auch so gemacht werden (zB wegen ESP, Kurvenlicht,...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Spur ist eine Sache die Lenkradstellung eine andere.  Achse vermessen  im Schnitt für  nen fuffi zu bekommen ist billiger die durch falsche Spurwerte den Reifen massiv zu verschleißen..


Das in diesem Umfang  manchmal auch das lenkrad  gerade gestellt werden muß steht auf einem anderen Blatt ...

Um deine frage zu beantworten  mit dem lenkrad kannst du zwar die fahrtrichtung kompensieren aber nicht Reifenfressende Spurwerte von der fahrstabilität  nicht zu reden..   Joiachim


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiss wird bei der Spureinstellung am Lenkrad nichts gemacht. Die Spur wird eingestellt und dann zieht das Fahrzeug nicht mehr in eine Richtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dermick74
03.09.2016, 11:25

Ganz genau. Nur wenn vorher irgendein Mensch am Lenkrad war kann es sein das es neu justiert wird !

1
Kommentar von Ghostmaster370
03.09.2016, 12:12

Bei einer Spureinstellung wird das Lenkrad gerade gestellt und fixiert danach wird die Spur an den Spurstangen eingestellt. Das Lenkrad steht somit nach korrekter Einstellung bei Geradeausfahrt auch wieder gerade.

1

Lenkrad schief => Spur einstellen => Lenkrad gerade kann sein muss aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?