Kompatibel mit mein mainboard?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der beschriebenen Kombination aus Mainboard und CPU sollte auf diesem System natives PCIe 3.0 zur Verfügung stehen, wenn Du eine entsprechend befähigte Grafikkarte wie z.B. eine GTX 1050Ti dort einbaust.

Somit sehe ich hier eigentlich keine Probleme in Deinem Vorhaben.

PCIe 3.0 ist vorhanden.

0
@NiklasUllrich

Das ergibt sich ja , wie bereits gesagt , aus der Kombination aus z77 & Intel 3rd Gen. Prozessor. :-)

0
@NiklasUllrich

ist auch ein China Fake, wieviel Geld haste denn zur Verfügung, denn ne 1050Ti kostet min 130€

0
@peddahpanh

Max 110 € weil ich muss auch noch ne neue HDD kaufen damit ich mehr speicher habe.

0
@NiklasUllrich

ist Fake

eine 1050Ti hat keinen VGA Port, daher kann auch kein Anschluss vorhanden sein

0
@peddahpanh

Kann man sich auch sicher sein wenn man eine gebraucht kauft das die auch geht mag gebraucht nicht so

0
@NiklasUllrich

kannst ja mal nach ergebnissen in deiner Gegend suchen und fragen ob bei Abholung nen Test möglich wäre, sollte dies der Fall sein dann ist das nen gutes Zeichen

0
@NiklasUllrich

reicht ja wenn du fragst, da weiß er ja nicht wo du wohnst :)

wenn er das dann zulassen würde ist doch alles supi

0

Oder ist das egal welche Variante ich nehme?

0
@NiklasUllrich

- Eine echte GTX 1050Ti hat immer genau 768 Cuda-Cores @ min. 1290 MHz Basistakt , 128 Bit Speicherinterface und 4 GB GDDR5 - Speicher @7 Gbps.

0

PCIe 2.0 x16 ist für eine GTX 1050TI völlig ausreichend! Selbst eine GTX 1080TI sollte darauf ohne merkliche Einschrünkungen laufen. Ich denke sogar, dass man selbst bei PCIe 2.0 x8 da keine Einschränkungen bemerkt.

0
@asdundab

Wie kommst Du auf PCIe 2.0 ? Ich sagte doch bereits, dass die genannte Kombination aus z77 und 3rd. Gen. CPU bereits natives PCIe 3.0 an einer entsprechend befähigten Grafikkarte wie einer 1050Ti ermöglicht.

1

Ja die Grafikkarte wird passen weil die jetzige Grafikkarte auch über ein PCI-E Anschluss angeschlossen ist von dein Mainboard, tausch eventuel den Kühler der CPU mit aus, da dieser akut schlecht ist und deine CPU schneller ein Hitzetod erleiden könnte dadurch. Ein guter ordentlicher Kühler wäre dieser hier:

https://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Pure-Rock-Slim-Tower-Kuehler_1119244.html

Ausserdem würde in den Falle auch eine Wärmeleitpaste notwendig werden:

https://www.mindfactory.de/product_info.php/Arctic-MX-2-Waermeleitpaste-4g_229986.html

Ich hab nur maximal 40 Grad in Indle und 50-60 Grad wenn voll belasted mit wärmeleitpaste

0
@NiklasUllrich

Ja aber die Grafikkarte heizt den PC auf da diese heißer werden wird als deine jetztige, ich habe das auch gehabt, von Wechsel einer GTX 1060 6GB zu einer GTX 1080Ti, System wurde unter Vollast ca. 15-20 Grad wärmer als davor

0
@ClassAxion

Ich habe aber 3 Lüfter die am Gehäuse angebracht sind zum Wärme ableiten reichen die etwa nicht?

0
@NiklasUllrich

Kommt auf Hersteller und Qualiät an, hol dr erstmal nur die Grafikkarte und schau dir an inwiefern sich die Temperarturen verändern.

0
@ClassAxion

Eine GTX 1050Ti setzt noch nicht einmal 50% derjenigen Wärmeenergie frei, wie es bei der momentanen GTX 8800 der Fall ist. Somit sehe ich in dieser Hinsicht keinerlei Probleme in dem Tauschvorhaben.

0

Und ich habe MX2 wärmeleitpaste zu Hause mit extra reinigungsmittel

0
@NiklasUllrich

Darüber musst Du Dir überhaupt keine Gedanken machen. Eine GTX 1050Ti würde noch nicht einmal die Hälfte derjenigen Wärme freisetzen, wie es momentan bei Deiner GTX 8800 der Fall ist. Somit müsste Dein System mit einer 1050Ti sogar eher messbar kühlere CPU-Temperaturen bewirken, wenn Deine Lüfter derzeit alle fix @ Max. RPM laufen .

Selbst die meisten Derivate aus der GTX 960-Reihe liegen in der Regel in Energieaufnahme und Wärmeentwicklung unterhalb bis maximal bei den 150 Watt Deiner GTX 8800.

0

Das passt sehr gut.

Was möchtest Du wissen?