Kompaktwasserkühlung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

> Nun bin ich unsicher da ja immer die Gefahr besteht, dass sie ausläuft und alles unter wasser setzt. 

Das gilt für alle Custom und Fertigwasserkühlungen... Kompaktwasserkühlungen sind zwar Wartungsfrei aber es besteht immer die Gefahr das die Schläuche irgendwann Risse bekommen oder es an den Verbindungen undicht wird. 

> Außerdem habe ich erfahren, dass die mitgelieferten lüfter viel zu laut sind. 

Kann man so nicht pauschal sagen... Das hörbare ist meistens eher die Pumpe bei diesen All in One WaKü's...

> kann ich sie mit be quiet silent wings 2 betreiben?

Jain... Die Silent Wings finde ich von der Laustärke her gut aber  diese eignen sich für Radiatoren wenig... Bei Raditoren musst du auf Lüfter mit viel Luftdruck (nicht Luftfördermenge) schauen... da eignen sich manche Noiseblocker Lüfter deutlich mehr als die für Lautstärke optimierten Silent Wings... Habe selber Noiseblocker PK-PS PWM Lüfter (je 20€) und von der Lautstärke her sind sie nahezu unhörbar bzw genausoleise wie die BQ Silent Wings...

Gruß...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese kompakten Wasserkühlungen dienen eigentlich nur zu Showzwecken, oder sind für kleine Gehäuse gedacht, in welche kein großer Towerkühler passt. 

Die ultimative Kühlleistung bieten sie leider nicht. Da muss man sich dann schon eine "echte" Wasserkühlung zulegen. 

Ich selber habe vor ein paar Jahren als die kompakten Wasserkühlung gerade in "Mode" kamen die H100 gehabt, weil ich dachte "boah geil, eine Wasserkühlung, sieht geil aus und kühlt bestimmt Bombe". Leider kam recht schnell die Ernüchterung. Mehr als "geil ausgesehen" hat sie nicht. 

Daher habe ich sie ~ 2 Jahre später wieder raus geschmissen und mir wieder einen Towerkühler eingebaut. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du wert auf einen sehr leisen pc legst und daher wasserkühlung "im auge hast", dann solltest du auch über einen passiv gekühlten ausgleichsbehälter außerhalb des gehäuses nachdenken. der braucht keine lüfter, sondern gibt die wärme der kühlflüssigkeit über kühlrippen ab.

in der regel sind alle komponenten einer wasserkühlung, wenn sie korrekt montiert sind, absolut dicht. aber keine technik ist 100% stör-unanfällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kyraxan
29.02.2016, 10:50

Dann kommt noch das Problem mit wenn die Wasserkühlung kaputt geht die kann man nicht mal ebenso auswechseln.

0

Ich hatte auch mehrere kompaktwasserkühlungen und auch einige von corsair. So richtig leise war kaum eine und vor allem nicht die von Corsair. Du könntest die Radiatoren austauschen. Ich würde mir aber bei aqatuning eine cofig. Kühlung zusammenstellen. Das hab ich auch und ich höre meinen PC sogut wie gar nicht mehr ( 2x GTX 980 ti, i7 iwasK )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe zwei h80i von corsair gehabt und beide wieder zurück geschickt. Jede hatte einen anderen defekt. Auslaufen kann zwar nichts aber leiser als eine luftkühlung ist es nicht. bin auf den darkrock3 umgestiegen und bin zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will es mal so sagen wenn man alles richtig macht kann man seinen Computer garnicht unter Wasser setzen, aber wenn du dir da unsicher bist dann nehme lieber einen Lüfter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FIorian
29.02.2016, 10:28

Also lieber den Dark Rock Pro 3 von be quiet?

0

Lass das lieber mit dem Übertakten bringt sehr wenig und macht schneller kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?