Kompaktanlage cd spieler austauschen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Vorhandensein der Chinch-Eingänge zu Aux in Deiner Anlage würde ich auf EBay & Co. mal besser schauen, ob Du einen optisch passenden CD-Player für etwa 20 bis 30 Euro dazu findest, der sich auch in Dein Rack untenstehend integrieren lässt.

Beim "Discman" müsstest Du ansonsten mit Akkus oder zusätzlichem Netzteil hantieren. Vorteil des "Discman" ... Du könntest ihn auch mitnehmen, wenn Du viele CDs hast , gerne CD hörst und nichts zum konvertieren z.B. in MP3 für Dein Phone besitzt.

Dann müsstest Du halt noch entsprechend in ein kleines Ladegerät mit 4 Ladeschächten ( Normalladung, nicht Schnell-Ladung ) und 4 - 8 Ni-Mh Akkus ( AA ) investieren. ( ca. 20 - 30 Euro extra inclu. Akkus )

Bitte hier nicht antworten und deswegen auch keinen Stern geben.... sollte eigentlich der Kommentar auf Deine Rückfrage sein.

0

Wenn Deine Anlage einen "Aux" - Eingang hat, solltest Du Dir lieber entweder gebraucht einen optisch passenden CD-Player - Baustein günstig kaufen ( Hersteller egal, Hauptsache optisch passt es ) , oder Du holst Dir einen "Discman" für kleines Geld und dazu ein Adapterkabel von 3,5 mm Klinke ( 3 Pol ) auf 2 × Chinch "Female".

Wenn Deine Anlage keinen Aux In hat, kannst Du auch den "Discman" mit einer Adapterkassette für das Tape günstig kombinieren.

Das habe ich mir auch schon überlegt gehabt, hast du Vorschläge, was ich nehmen soll? Habe einen Auxeingang

0
@NilsCharly99

Hörst Du oft und lange CD über Deine Anlage, oder eher mal sporadisch ?

Hast Du viele CDs und würdest die ohne Formatumwandlung auch gerne mal unterwegs hören können ?

0
@NilsCharly99

Mit dem Discman kannst Du dann halt je nach Lautstärke nur etwa 2 - 5 Discs ( Hersteller um etwa 60 - 74 Minuten ) pro Akkuladung hören.

Da holst Du Dir für Deine Anlage besser einen gebrauchten, aber funktionsüberprüften CD-Player ( Baustein / Standalone ) , der optisch am besten zu Deiner Anlage passt und Aux-Out für das Aux - In Deiner Anlage hat.

Wenn Du mit Deiner Kompaktanlage ansonsten noch vollkommen zufrieden bist, sollten sich diese 20 - 30 Euro unter Beibehält der vorhandenen Technik auf jeden Fall noch lohnen.

Durchsicht und Reparatur der CD-Einheit in Deiner vorhandenen Anlage wären alleine schon wegen der Durchsicht in jedem seriös arbeitenden Elektro-Fachbetrieb bis zur Fehlerfindung unumgänglich deutlich kostspieliger als etwa 20-30 Euro .

Beim seriösen Fachmann ( gewerblich aktiv ) zahlst Du halt pro Stunde etwa 60 - 80 Euro für die betrieblichen Unkosten.

Wenn Du einen "Senior" ( beruflich / gewerblich inaktiv wegen Rente, o.Ä. ) aus der Branche kennst und findest, soll das hier nicht weiter Gegenstand der Diskussion sein.

Zu meiner Jugend war es noch ganz verbreitet, gebraucht und günstig auf Rechnung sowohl im Kauf, als auch in Durchsicht zu bekommen.

Bei einem alten Haudegen der Radio- / und Fernsehtechnik und entsprechendem Gerät durchaus kein Zauberwerk in einfach gelagerten Fehlern bekannter Art.

0

Was möchtest Du wissen?