Kommunion-Unterricht

6 Antworten

Ich bin zwar von der "Konkurrenz" (also evangelisch ;-)), aber ich kann, da ich selbst Konfi-Unterrichtende bin, soviel dazu sagen, dass es da verschiedene Unterrichtsmodelle gibt: wöchentlich eine Stunde, 14tägig zwei Stunden oder einmal im Monat ein Nachmittag oder ganz andere oder Mischmodelle. Deine Gemeinde wird sich schon was dabei gedacht haben, dass sie erst im November beginnt und die "Kleinen" werden (hoffe ich mal) keinen Stress haben. Aber du kannst auch mal im Pfarramt anrufen - die beantworten dir sicherlich gerne Fragen (ich zumindest freue mich immer, wenn sich Eltern interessiert zeigen).

Meistens gibt der Pfarrer ein Konzept vor. Es gibt kürzere (3-4 Einheiten) oder längere (mein Firmkonzept umfasst 9 Einheiten). Es kommt auch darauf an, wer den Unterricht leitet. Bei uns machen das die Mütter. Und manche machen nur Samstags Unterricht und dafür dann gleich immer 3-4 Stunden. Kommunionunterricht hat ja was spielerisches und da macht dann mehr auf einmal nicht so viel aus.

kommt darauf an! manche lehrer machen lieber länger weil sie gerne ein wenig mehr erzählen und andere sind eben schneller weil sie alles durchziehen!n ich denke deine tochter wird nicht groß in stress kommen

Wieso Lehrer??? Bei uns hat die Schule damit nix zu tun, das macht die Kirche!

0

Was möchtest Du wissen?