Kommt vor "um" ein Komma?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prinzipiell handelt es sich um einen Nebensatz, genauer .. um einen Infinitivsatz, der durch Komma abgetrennt wird. Aber ...

besteht dieser Nebensatz nur aus den drei Worten "um zu" plus das Verb, dann wird er nicht abgetrennt. Abgetrennt wird, sobald noch irgendetwas weiteres dabei steht.

Ich gehe in die Schule um zu lernen. (Kein Komma)

Ich gehe ins Kino, um einen Film anzusehen. (Komma, da Zusatz "einen Film")

Ich gehe dahin, um etwas zu sehen. (Zusatz ist "etwas")

Das ist leider falsch!

Ich gehe in die Schule, um zu lernen.

Das ist kein Infinitiv mit "zu". Das ist ein Nebensatz in einem Satzgefüge, das aus Haupt- und Nebensatz besteht.

Wenn "um" eine Infinitivgruppe einleitet, kommt IMMER ein Komma.

Ein Infinitiv mit "zu" wäre: Du solltest daran denken deine Hausaufgaben zu machen.

Hier muss kein Komma gesetzt werden, und es gibt hier auch kein "um".

Also: "Um" ist eine Konjunktion (Bindewort), vor dem in nach- und zwischengestellten Nebensätzen immer ein Komma gesetzt wird.

1
@Smileyy

Nein, da steht das nicht so, wie Franticek das gesagt hat.
Wenn du die Seite, die du angegeben hast,  bis nach ganz unten scrollst, dann findest du eine Tabelle, aus der eindeutig das hervorgeht, was ich dir geschrieben habe.

Bitte ganz aufmerksam lesen! Das hast du nicht gemacht.

0

Die "hilfreichste" Anteort ist leider keine korrekte Antwort.

 nonentity hat Recht - siehe dort!
 

1

Nach einem Hauptsatz wie : "Ich gehe in die Schule" kommt ein Komma. "um zu lernen" ist nur der Nebensatz.  Du kannst aber auch schreiben : Um zu lernen, gehe ich in die Schule. Das Komma kannst du aber auch durch ein "und" erstetzen (in diesem Fall nicht).  Noch etwas dazu : Ich will das Auto.  Er wusste, dass es nicht Ok war. Wenn sich das das auf ein Nomen bezieht dann wird es nur mit einem "s" geschrieben. Verstanden?^^

Habe es selber nie verstanden, dann habe ich irgendwann einen Satz gelesen und wusste es ganz plötzlich.

Ein Komma vor das Wörtchen "wie"?

Hey :) Ich sitze gerade an meiner Facharbeit und korrigiere meine Kommasetzung. Ich bin etwas verwirrt, wann vor das "wie" ein Komma kommt. Hier ein Beispielsatz: Traumata werden meist durch einschneidende Ereignisse wie schwere Unfälle, Erkrankungen oder Naturkatastrophen hervorgerufen.

Müsste bei diesem Beispiel ein Komma davor?

Würde mich über Hilfe freuden

GLG riri45693

...zur Frage

Weshalb kommt ein Komma?

Bei wie, oder, und, sowieso kommt meistens kein Komma. Weshalb kommt bei Satz: Ich sehe, wie sie am Boden liegt,ein Komma?

...zur Frage

"Kein Komma vor dem UND" - Gilt diese Regelung jetzt nicht mehr?

Liebe GF-Fans,

von meiner Omi und auch in der Schule habe ich gelernt, dass man vor dem Wort "und" kein Komma schreibt. Mittlerweile lese ich jedoch immer öfter das Gegenteil. Zum Beispiel, wenn ich eine Software installiere, im Internet Surfe oder draußen irgendwo Reklame sehe:

"Registrieren Sie Ihr Produkt jetzt, und genießen Sie jede Menge Vorteile!"

Ist die Regelung, dass man vor dem Und KEIN Komma schreibt, seit der Rechtschreibreform nicht mehr gültig?

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten und verbleibe

mfG

Ricardo!

...zur Frage

Kommt vor dann ein Komma?

Wenn ich z.b schreibe Ich ziehe mich an (,) dann gehe ich in die Schule

Kommt vor dem dann ein Komma? Danke im Vorraus !

...zur Frage

Wann steht ein Komma vor ''weil'' und wann nicht?

...zur Frage

Ist ein Komma hier notwendig oder nicht?

Ist ein Komma hier notwendig oder nicht? Kann man auch beides machen? Hier ist der Beispielsatz:

Ich sagte, ich lese viel(,) und das fand sie gut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?