Kommt nach Arabischem Frühling auch nochmal ein Arabischer Sommer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich fürchte der Sommer fällt da samt Somerloch aus, und man bewegt sich auf den Winter samt Eiszeit zu.

Wir lassen gedanklich unter den Tisch fallen, dass der Wahhabismus der saudischen Halbinsel die Keimzelle der islamischen Unerfreulichkeiten ist. 

Wie schon oft von mir darauf hingewiesen, IS ist nur die Spitze des Eisberges, tatsächliches Problem ist der Wahhabismus. Der verbreitet sich über Moscheen und Koranschulen wie ein Virus, und destabilisiert den gesamten islamischen Raum. Dies wird auch auf Jahre hinaus so bleiben, da der Islam dem Wahhabismus nichts entgegensetzen kann, da dieser sogar schon Einzug in die Rechtsschulen gefunden hat.

Die einzige reale Chance für den Islam sehe ich darin, dass die andersgläubige Welt den Islam in die Kritik nimmt, und er sich dann aus der Situation heraus stellen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sommer wird mit Sicherheit kommen, aber ich glaube nicht, dass wir ihn noch erleben werden.

Gesellschaftliche Entwicklungsprozesse dauern nicht von heute bis morgen sondern dauern Jahrzehnte und beeinhalten oftmals nur kleine, kaum wahrnehmbare Schritte.

Aber ich bin davon überzeugt, dass sich der Islam zwangsläufig modernisieren muss, um sich von Fesseln zu befreien, die arabische Staaten daran hindern vollkommene Mitglieder der Staatengemeinschaft zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschichtliche Fortschrittsentwicklung verläuft nicht als lineare Einbahnstr. von Erfolg zu Erfolg und auch icht immer in kurzen perioden..

Auch im arabischen Raum wird es weitergehen. So oder so...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der "Arabische Frühling" WAR ein völlig überschätztes und auch von westlichen Medien künstlich "hochgeschriebenes" Phänomen. Zunächst einmal sieht es nach Eiszeit aus. Nach NOCH frostig werdender Eiszeit.

Umfragen der letzten Wochen, die Gegenteiliges suggerieren, mag ich nicht trauen.

Zur Zeit schlachten sich Sunniten und Schiiten gegenseitig ab. Der Bruderkrieg droht sich mit einer Verschärfung des Gegensatzes zwischen dem schiitischen Iran und dem wahhabistisch verseuchten Saudi-Arabien noch weiter verstärken.

Die IS-Verbrecher, selbsternannte "Gotteskrieger", erhalten in Libyen und Nordafrika Zulauf, die Geißel des islamistischen Terrorismus erfaßt immer größere Gebiete.

Langfristig mag das anders aussehen. Aber langfristig sind wir alle tot.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
10.02.2016, 14:49

-edit: noch weiter zu verstärken

0

Was möchtest Du wissen?