Kommt man, wenn man sich liebt, auch mal ein paar Tage ohne Kontakt aus, auch wenn Kontakt möglich wäre?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Seltener ist bei echter Liebe auch okay 62%
Jeden Tag Kontakt muss sein 19%
Mehrmals die Woche Kontakt reicht 19%

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Seltener ist bei echter Liebe auch okay

Man hat natürlich ständig den Wunsch, den oder die Geliebte(n) zu sehen und um sich zu haben. Aber natürlich geht es auch mal ohne. Auch etwas länger.

Das soll aber nicht heißen, dass man sich nicht trotzdem über eine SMS / WhatsApp oder einen Anruf freut. Darauf sollte man wirklich nur verzichten, wenn es wirkliche Gründe dafür gibt.

Je nach Bedarf.

Mein Schatz und ich führen eine Fernbeziehung, sehen uns alle paar Wochen mal.

Wie wir Kontakt haben, ist ganz unterschiedlich. Manchmal telefonieren wir mehrere Abende nacheinander lange miteinander - manchmal lesen wir paar Tage nicht einmal voneinander im WhatsApp (ausser mal "Guten Morgen" auf dem Weg zur Arbeit, oder "Gute Nacht" spätabends). Und manchmal etwas dazwischen. Je nachdem, wieviel Zeit wir haben, oder ob jemanden von uns grad etwas beschäftigt, und wir entsprechend füreinander da sind.

Seltener ist bei echter Liebe auch okay

Man muss nicht täglich Kontakt haben, es geht auch locker ein paar Tage ohne.

Ich hab lieber keinen Kontakt als dieses "hey" oder jeden Tag "guten Morgen" und "gute Nacht" usw, das verliert dann schnell an Bedeutung und ist nur noch Gewohnheit. Wenn man sich wirklich liebt weiß man das auch ohne sich das ständig zu sagen.

Naja. Ich finde schon das man sich zumindest eine gute Nacht wünschen sollte. Ich kann es aber verstehen wenn man so fertig ist das man sofort einschläft. Aber dann kommt ja normalerweise eine Entschuldigung am nächsten Tag.

Ich bin aber auch eher eine die viel Kontakt zum Partner braucht.

Also das wäre mir schon zu viel Kontakt, wenn ich mich am nächsten Tag entschuldigen muss, dass ich eingeschlafen bin, bevor ich Gute Nacht sagen konnte. Ich bin generell schon kein Freund von sich täglich wiederholenden, inhaltslosen Nachrichten 🤷‍♀️

2
@eishoernchen

Naja. Mein Freund und ich schafften es jeden Tag zu schreiben ohne das es langweilig wurde. Es wurde dabei nie was wiederholt außer eine "Gute Nacht" und "Guten Morgen".

Ich schrieb ja dazu das ich einfach der Typ dafür bin. Ist nicht jeder.

0
Seltener ist bei echter Liebe auch okay

Hallo Rosenmary,

Es ist ja nicht so, dass wenn 2 Menschen sich lieben ab sofort sich wie Kletten verhalten müssen. Ich muss sagen, dass jeder Mensch ein unterschiedliches Nähe- Distanz Bedürfnis hat. Man sollte erkennen, wann es zu viel wird oder wann es zu wenig wird und sich später an das Distanz/Nähe Bedürfnis des Partners anpassen, wenn man damit Leben kann. Jede Beziehung ist unterschiedlich.. Ich z.B. habe kein Problem damit wenn mein Partner sich 1 Woche lang nicht meldet.. Ich habe auch ein Leben, Träume und Ziele die mir wichtig sind. Man geht ja nicht nur einen Weg gemeinsam sondern man geht auch einen Weg alleine und der Partner hat auch so seine Ziele, sein Weg in sein Leben den er nachgehen muss. Sonnst würde man sich selbst verlieren. Vor allem wenn der andere dann Schluss machen würde, der der kein eigenes Leben hat, ihm würde ja eine Welt zusammenbrechen, wenn er sein eigenes Leben vernachlässigen und nur noch für den anderen da sein würde...

Das ist ja auch so ein Vertrauens Ding und da spielt das Thema Selbstwert eine Riesen Rolle. Ich muss nicht immerwieder oder oft meinen Partner anschreiben, damit er nicht glaubt ich würde ihn nicht mehr Lieben. Ich weiß und bin voller Zuversicht, dass er mich Liebt auch wenn ich eine Woche lang mich nicht melde. Ich weiß, dass er mich immer noch mag, wenn ich seine Nachricht erst nach 4h antworte usw.

Es kommt natürlich auch auf die Situation an. Je nach dem wie oft man sich sieht, muss man sich nicht noch zusätzlich auf Whatsapp und co. Gewisse Belanglosigkeiten schreiben (Ich gehe mit Chats eher Pragmatisch um. Das Leben spielt ja draußen ab und nicht am Handy) Die Frage: "Wie gehts?" stelle ich lieber persönlich. Wenn man zusammen wohnt, dann schriebt man sich nur wenn es um Einkauf/Sonstige Besorgungen/infos geht. Meistens wenn es um wichtige Dinge geht, ruft man doch eher an...Da man sich ja fast immer am Abend oder am Wochenende den ganzen Tag sieht, nutzt man WA und co. Eher selten.

Wenn man in einer Fernbeziehung ist oder der andere auf Reisen ist und sich deshalb nicht sehen kann, dann Ruft man den anderen 1 mal in der Woche mindestens an oder schreibt den anderen regelmäßiger als sonnst wenn man ihn nicht sehen kann...Oder man sieht sich auf Facetime/Skype etc.

In der Datingphase, wenn man sich gerade erst kennenlernt. Dann gehe ich mit Chats genauso auch hier eher Pragmatisch um. Das kennenlernen spielt außerhalb des Handys statt. Dieses ganze Guten Morgen oder Gute Nacht oder ich denke an dich..Sind Nette Gesten aber man sollte auch hier nicht übertreiben..Aber was jemand als übertrieben Empfindet ist mal wieder eine individuelle Angelegenheit.

Lg

Sandy

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe viele Bücher gelesen und viele Menschen befragt

Was möchtest Du wissen?