Kommt man sofort in Steuerklasse 6, auch wenn man bei dem Nebenjob sehr wenig verdient?

1 Antwort

Wenn Dein Nebenjob als 450-Euro-Job läuft, hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, einfach 2% Pauschalsteuer (also wirklich sehr wenig) zu zahlen. Sobald der Arbeitgeber Pauschalsteuer zahlt, ist Deine Steuerklasse egal. Das Einkommen wird dann so behandelt als hättest Du es gar nicht bekommen. Wenn der Arbeitgeber Deines Nebenjobs hadert, könntest Du ihm auch anbieten, dass er die Pauschalsteuer auf Dich abwälzt.

Ansonsten ja. Jedes "zweite" Arbeitsverhältnis landet automatisch in Steuerklasse VI. Die zu viel bezahlte Steuer bekommt man dann zwar über die Steuererklärung zurück. Nervig ist dabei aber, dass man in diesem Fall auch verpflichtet ist, eine Steuererklärung abzugeben.

Steuerklasse Ausbildung mit Nebenjob?

Hallo Leute,

Ich habe eine Frage bezüglich der Steuerklasse und den dazugehörigen Sachen.
Folgendes: Ich mache eine Ausbildung zum Automobilkaufmann (513,00€ Gehalt) und arbeite nebenbei bei Dominos als Fahrer (450,00€ Basis, bekomme meistens um die 350,00€). Beides mache ich seit August. Auf den Gehaltsabrechnungen von August und September stand bei beiden Jobs jeweils die Steuerklasse 1, also ich letzten Monat (Oktober) das Gehalt von meiner Ausbildung überwiesen bekam viel mir auf, dass ich dort ca. 75,00€ weniger bekommen habe, sprich ca. 438,00€. Als ich bei der Personalabteilung nachgefragt habe wieso ich weniger Gehalt bekommen habe hieß es: Es sei wegen dem Nebenjob, da ich dadurch in die Steuerklasse 6 gerutscht bin?! Kann es dran liegen, dass ich bei Dominos im Oktober mehr als 450,00€ verdient habe wegen dem Kilometergeld? Kann ich bei beidem wieder in die Steuerklasse 1 rutschen? Und warum bin ich bei der Ausbildung in die Steuerklasse 6 gerutscht und nicht beim Nebenjob? Mein Arbeitgeber bei Dominos konnte mir die Frage auch nicht beantworten, da er meinte, dass der Nebenjob mit der 2% Pauschalsteuer laufen würde.

Die Gehaltsabrechnung für Oktober liegt noch nicht vor.

Ich hoffe mir kann einer weiterhelfen!

Einen schönen Tag noch!

Mit freundlichen Grüßen  

...zur Frage

Nebenjob und Unterhalt?

Hi,

ich habe eine Vollzeitstelle. Würde gerne ein Nebengewerbe machen um nebenbei was zu verdienen. Habe ein Kind für das ich Unterhalt bezahle. Nun meine Frage, wie wird mein verdienst vom Nebenjob zum Unterhalt gerechnet. Wieviel müsste ich mehr bezahlen wenn ich z.B. 10000 Euro im Jahr verdienen würde.

vielen Dank.

...zur Frage

Steuerklasse 6 obwohl im Nebenjob deutlich weniger als 450 € verdient wurde?

Hallo Ich hatte über 2 Monate einen Nebenjob wo deutlich weniger als 450 € verdient wurde und wurde von meinem Hauptjob in Steuerklasse 6 gesteckt und habe daher viel zu wenig Geld überwiesen bekommen. Ich habe zu diesem Zeitpunkt unabhängig davon den Job gewechselt. Beim Finanzamt sagten sie mir das ich mich an den alten Hauptarbeitsgeber wenden soll aber der sagte mir wiederrum das ich mich beim Finanzamt melden soll...

Fakt ist das ich weder das Geld bekommen habe noch weiter weiss was ich jetzt machen soll...

Ich bitte um schnelle Hilfe....

Gruß Gianko

...zur Frage

Steuerklassen Änderung im Vollzeitjob wegen Nebenjob?

Guten Tag liebe Community,

ich habe eine Frage bezüglich der Steuerklassenänderung. Ich bin Vollzeitberufstätig und habe seit Oktober 17 einen Nebenjob. Nun bin ich für den Oktober im Nebenjob über die 450 Euro Grenze gekommen. Ich dachte mir zuerst nichts Dabei. Allerdings kam im letzten Gehalt bei meinem Vollzeitjob nur knapp 490 Euro Netto raus (Statt normalerweise knapp 2100 Euro netto Beamtenbesoldung). Durch diverse Telefonate habe ich vom Finanzamt die Info bekommen, dass mein Nebenjob sich als Hauptarbeitgeber gesetzt hat und somit Steuerklasse 1 abgerechnet wird. Mein Vollzeitjob wurde somit automatisch Steuerklasse 6. Das sollte aber natürlich anders rum sein! Wie kann ich es ändern und bekomme ich die Differenz für den aktuellen Monat beim Vollzeitjob irgendwie noch raus? Vielen lieben Dank!

...zur Frage

Ausbildung+Nebenjob=Steuerklasse 6?

Ich arbeite seit April in einem Edeka neben meiner Ausbildung (eine Genehmigung habe ich von meiner Ausbilderin).
Nun hat die Personalabteilung des Edekas mich in Steuerklasse 6 gesteckt, weshalb mir von meinem Azubigehalt über die Hälfte nur an Abgängen abgezogen wurde.
Bisher war ich in der Steuerklasse 1 und habe die letzten Monate meine regulären Gehälter bekommen und jetzt auf einmal bin ich in der Steuerklasse 6. Das kann doch nicht sein!
Gibt es eine Möglichkeit für mich wieder in Steuerklasse 1 zu kommen oder muss ich in der 6. bleiben. Denn so macht das keinen Sinn für mich eine Nebentätigkeit zu haben.

LG shamballa

...zur Frage

Verdienst Altenpflegerin 50% Steuerklasse 5

Huhu..

Habt ihr eine Ahnung, was ich in verdienen würde, wenn ich jetzt nach der Elternzeit wieder einsteige ?

Auf 50% , also TeilZeit.

Bin examinierte Altenpflege, Steuerklasse 5, verheiratet und 1 Kind

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?