Kommt man mit einer defekten Kennzeichenleuchte durch die HU?

9 Antworten

Einfache Faustregel: Alles was am Fahrzeug verbaut ist, muss auch funktionieren. Ob den ihre Verordnung sinn macht oder nicht, obliegt nicht unserer Ansicht. Es gibt manchmal Sachen, die muss man nicht verstehen.
Sollte dir das Ergebnis der HU nicht zusagen, bleibt dir noch der Weg der Rechtsmittel. Aber für ein paar Euro und 2 Minuten Zeit würde ich das Risiko gar nicht erst eingehen.

In einem hast Du Recht, es muß funktionieren und auch behoben werden, seine Frage war aber, ob er mit der defekten Leuchte die Plakette bekommt. -> und das tut er, denn eine defekte Kennzeichenleichte ist ein geringer Mangel.

0
@TransalpTom

seine Frage war aber, ob er mit der defekten Leuchte die Plakette bekommt

Exakt!

Es gibt manchmal Sachen, die muss man nicht verstehen.

Das stimmt zwar. Wenn es jedoch Sachen sind, die sich für mich nachteilig auswirken, dann will ich sie aber verstehen und gebe mich nicht mit einem "Das ist einfach so" zufrieden.

0

Da gebe ich euch beiden Recht. Sehe ich auch so. Aber für mich persönlich gibt es wichtigere Dinge, als mir um sowas nen Kopf zu machen. :) In diesem Sinne

0
@SaFle

Aber für mich persönlich gibt es wichtigere Dinge, als mir um sowas nen Kopf zu machen.

Es gibt immer wichtigere Dinge, aber deswegen bin ich trotzdem nicht gleichgültig, sondern gehe Sachverhalten, die mich persönlich betreffen, auf den Grund. Und ich denke mal, wenn du deine HU-Plakette nicht bekommen würdest, dich das dann zusätzliches Geld kosten würde aber du nicht verstehen könntest warum, dann würdest du es vermutlich auch machen.

0

Richtig. Wie ich bereits geschrieben habe, hat jeder das Recht der Nutzung von Rechtsmitteln. Würde mir das passieren, würde ich auch hinterfragen, warum das so ist. Dann kann ich mich an den Dienststellenleiter wenden und mit ihm diskutieren. Das ist wie bei deutschen Gesetzen. Man befolgt sie. Ist man damit nicht einverstanden, kann man versuchen eine Änderung in Bewegung zu setzen. Wenn ich allerdings schon vorher drauf aufmerksam gemacht werde, vermeide ich es einfach, indem ich, wie in diesem Fall, einfach vorher die Birne austausche.

0

nein, also vielleicht hast du glück und es fällt nicht auf.. aber generell nicht.. bzw. wirst wohl durch kommen wenn der Rest stimmt.. aber muss dann nachzeigen

nein, also vielleicht hast du glück und es fällt nicht auf

Auffallen wird es sicher, denn die Meldung wird im Display angezeigt. Aber ich frage mich ernsthaft, was so ein ausgefallenes Lämpchen für das Kennzeichen mit der Verkehrssicherheit eines Fahrzeuges zu tun hat.

0

Hi Franz,

ich weiß nicht wie das in dem Fall vom TÜV richtig gehandhabt wird, aber ein guter Freund von mir hat den TÜV nicht bekommen weil das Kennzeichenlicht nicht TÜV-konform war, obwohl ein ganz normales Birnchen war! XD Er musste extra nochmal hin und nochmal ne (kleine) Gebühr zahlen nur um den Nachweis eines korrekten Lichtes zu erbringen...
Und wenn man aufgrunddessen schon kein TÜV bekommt, dann kann ich mir vorstellen, das man den bei einem (teil-)defekten Licht auch nicht bekommt. Wobei wir uns haben sagen lassen das sein TÜV Prüfer (bei BMW) sehr pingelig sein soll XD Wie das rechtlich gehandhabt wird weiß ich aber nicht, kommt  evtl. auf den Prüfer an...?

Machst Du den TÜV denn direkt über TÜV oder über die Werstatt? Bei letzterem kannste denen ja sagen das die noch schnell ein Lämpchen reindrehen sollen!^^ Falls direkt beim TÜV, dann kannste ja dennoch kurz in die Werkstatt fahren und die ersetzen lassen; für die 2 Minuten brauchste bestimmt keinen Termin XD

lg

Machst Du den TÜV denn direkt über TÜV oder über die Werstatt?

Normalerweise immer direkt beim TÜV, weil das bisher immer problemlos gelaufen ist. Darum hab ich auch kaum Erfahrung darin, was zu einer Wiederholungsprüfung führt und was nicht.

Ich weiß nur, daß der TÜV in erster Linie die Verkehrssicherheit eines Fahrzeuges überprüfen muß. Und bei einem ausgefallenen Kennzeichenlicht sehe ich diese eigentlich nicht beeinträchtigt.

0
@Franz577

Hi franz,

ich sehe das da auch nicht beeinträchtigt, da es nichts mit der Sicherheit des Autos zu tun hat, aber bei meinem Kumpel war es halt ein (der einzige) Grund... :(
Oder die haben den einfach nur "über den Tisch gezogen"; das haben wir leider nie recherchiert... :/
Da ich halt bei ihm mitbekommen habe das man schon wegen einer normalen funktioninerenden Birne, die aber halt nicht TÜV konform ist, kein TÜV bekommen kann (so bescheuert es ist), dachte ich ich teile das mal mit Dir; nicht dass Dir das auch passiert^^ Zusatzkosten/ Aufwand kann man sich ja sparen... XD

Am besten rufst mal in der Werktsatt an und fragst ob die das Wissen bzw. ob Du da mal eben ne Birne wechseln lassen kannst, was ja nicht so teuer sein dürfte. Bei Werkstatt meiner kostet die Birne 1-2€ und das wechseln (wenn sie es berechnen^^) max. 10 EUR...

Viel Erfolg beim TÜV!^^

0
@monara1988

Ich bedanke mich auch für den Hinweis, aber das wundert mich schon:

wegen einer normalen funktioninerenden Birne, die aber halt nicht TÜV konform ist

Wie hat denn der TÜV rausbekommen, daß diese Birne nicht TÜV-konform war? Wenn die Kennzeichenbeleuchtung intakt ist und keine Auffälligkeiten aufweist, dann bauen die doch nicht die Birnen aus, um sie zu kontrollieren. Außer jemand hat da vielleicht ein farbiges Birnchen drin anstatt einem weißen.

Aber ansonsten kann ich das nicht nachvollziehen.

Weißt du also, wie es dazu gekommen ist?

0
@Franz577

Mich selbst wundert das auch... XD Ich dachte damals echt das mein Kumpel mich verarschen wollte, aber es stand echt im TÜV Bericht! XD
Das blöde war, das mein Kumpel das selbst nicht wusste das die Birne nicht ok ist (die war vom Vorbesitzer gewechselt worden) und da es ganz normales Licht war sind wir nicht auf die Idee gekommen, das da was nicht korrekt ist. Und für Sicherheitsrelevant haben wir das auch nicht gehalten...
Wie der das genau rausgefunden hat weiß ich nicht, ist aber auch schon ein paar Jahre her...
Der TÜV Prüfer muss ja echt die Birne ganz genau gecheckt haben XD Ich schrieb ja, der war pingelig!
Ich hoffe dass das Rechtens war, denn sonst wäre es eine Schweinerei gewesen das zu bemängeln... :(

0
@monara1988

Wahnsinn! Und ob nun rechtens oder nicht, solche Prüfer sind in meinen Augen bürokratische Korinthenkacker!

Man kann wegen so einer Lappalie auch mal ein Auge zudrücken und muß nicht auf den Vorschriften herumreiten.

Wie kommt man überhaupt auf die Idee, so eine Birne auszubauen, wenn sie funktioniert? Wenn der Prüfer konsequent gewesen wäre, hätte er ja dann eigentlich alle Birnen auf Konformität überprüfen müssen und nicht nur ausgerechnet dieses.

Darüber kann man wirklich nur den Kopf schütteln.

0
@Franz577

Jap da stimm ich Dir zu! Es gibt zwar Dinge da ist Korintenkackerei angebracht, aber oft auch einfach nicht und wie in dem Fall völlig übertrieben! XD

Es hätte auch gereicht das in die Mängelliste zu schreiben und ihn nicht direkt durchfallen lassen! Tja, Leute gibts... :(

0
@monara1988

Ja, wenn es um wirklich sicherheitsrelevante Mängel geht, dann ist mir jeder penible Prüfer lieber als einer, der zu schlampig oder zu locker prüft, wenn sich dadurch schwere Unfälle vermeiden lassen.

Aber ein Prüfer, der die Nichtkonformität des Lämpchens der Kennzeichenbeleuchtung beanstandet und deswegen auch noch die Plakette verweigert, ist in meinen Augen nichts anderes als ein pedantisches A...loch.

0

Wie viel muss eine "große Inspektion" bei Opel untersuchen?

in den letzten 8 Tagen habe ich mich wundern und ärgern müssen. Meinen Opel Astra h Diesel CDTI 1.9 (120 PS, BJ 2004), den ich 2014 gebraucht kaufte und der mittlerweile 151000 km Fahrleistung hat, brachte ich am Do, 17.3.2016, zu meiner Opel-Fachwerkstatt zur Inspektion - nach 30.000 km, m.E. war dies eine "große Inspektion". Als ich das Auto abholte, war ich über den Preis schockiert: Fast 1.500 Euro für neue Bremsbeläge vorn und hinten und einen neuen Bremskopf sowie TÜV und HU. Die teuerste Inspektion meines Lebens. Ich hoffte, nun sei erst mal Ruhe. Pfeifendeckel! Am Montag darauf meldete mein Display: "Kühlgerät prüfen!". Gesagt, getan. Opel prüfte und fand: Das Kühlgerät /-system sei undicht. Neupreis mit Originalteil: Ca. 470 Euro, Mit anderem Teil: Ca. 100 Euro weniger. Mir reichte es. Ich ging zu einer freien Konkurrenzwerkstatt. Dort wurde gesagt: Die Hauptinspektion hätte dort 400-500 Euro weniger gekostet. Und nun auch noch Zusatzkosten für einen neuen Kühler. Hätte das Kühlgerät nicht zur großen Inspektion gehört? Heute stellte ich zudem fest: Auch die Klimaanlage muss nachgefüllt werden...Außerdem: Nachdem mir die freie Werkstatt das Kühlgerät ersetzt hatte, wurde mir mitgeteilt: Die Schutzkappe für den linken Außenscheinwerfer vorn fehlt. Hätte nicht auch das bei der großen Inspektion bemerkt werden müssen? Laut "Kft.de" gehört zur großen Inspektion zumindest auch die Überprüfung der Lichtanlage und des Kühlgerätes: http://www.kfz.de/inspektion/grosse-inspektion/

...zur Frage

Einmaliger Blutdruck von 90/60

Hallo ihr Lieben :)

Meine Freundin und ich haben kürzlich unseren Sanitäter absolviert und sind zusammen mit einer 3. Freundin zum Blutdruckmessenüben in unser SSD-Zimmer (Schulsanitätsdienst) gegangen. Da wir auch dabei sind, war das kein Problem. Wir haben bei der 3. Freundin den Blutdruck gemessen und einen Wert von 90/60 bekommen (normal ist 120/80). Es ging ihr richtig gut, wir haben sie trotzdem in die Schocklage gelegt, wir haben auch das Gerät überprüft und unsere ermessenen Werte nachkontrolliert. Aber selbst in der Schocklage ging der Druck nicht nach oben. Wir haben die Durchblutung an den Fingern getestet, die war sehr schlecht, die Finger waren auch eiskalt, selbst nachdem wir sie zugedeckt haben. Wir haben geschlagene 2 Stunden damit verbracht, ihren Blutdruck irgendwie nach oben zu bekommen, mit Schocklage, essen, trinken, Sport. Nichts ging. Wir hatten zwar ein paar mal einen systolischen Wert von 110, der ging aber trotz Schocklage schnell wieder zurück in den Keller. Schließlich haben wir aufgegeben. Wir dachten, das wäre einfach so, da wäre nichts falsch, aber als wir am nächsten Tag noch mal gemessen haben, war der systolische Wert bei 130 im Stehen. Sie will in Kürze einen Arzttermin ausmachen, aber mich würde interessieren, was ihr von der ganzen Geschichte haltet. War das jetzt vollkommen unnormal oder gibt es solche Leute einfach, bei denen der Blutdruck in so kurzer Zeit so extrem schwankt? Sie lebt auf jeden Fall gesund, ich hab keine Ahnung was der Grund für diese Schwankung sein könnte... Ihr vielleicht?

...zur Frage

HU und AU?

Wer darf in Deutschland aller die HU durchführen?

...zur Frage

Kosten für erweiterte HU?

Hallo,
Mein Auto war jetzt 6 Monate in der Garage (abgemeldet) weil es nicht gebraucht wurde. Da jetzt meine Frau wieder berufstätig ist, haben wir vor es wieder anzumelden und braucht mittlerweile wieder neuen TÜV. Leider ist der TÜV über 2 Monate drüber, so das eine erweiterte HU durchgeführt werden muss. Dies sind ja 20% mehr als eine normale HU.

Sprich wieviel kostet jetzt die erweiterte HU? Normale HU kostet bei uns im Schnitt 90Euro, heißt das dann das ich 18 Euro mehr zahlen muss?

...zur Frage

Hydraulischen Hebebühnen sicher?

sind die hydraulischen Hebebühnen überhaupt sicher? Ich meine, wenn das Fahrzeug oben ist und der Schlauch platzt, knallt das Fahrzeug dann nicht runter? Oder ist das Heute schon alles super abgesichert?

...zur Frage

Auf was würdet ihr die Autoservice-Kosten für TÜV schätzen?

BMW E87

  • Spurstangen vorne
  • Bremsschläuche vorne
  • HU/AU - Kosten
  • Arbeitslohn
  • Handbremse einstellen
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?