Kommt man mit Begleitung in einen Film ab 16 wenn man 15 ist?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Rein rechtlich gesehen kommst du da nicht rein! Es gibt (wie unten schon erwähnt) eine Ausnahme. Und zwar: Wenn du zwischen 6 und 12 Jahren wärst und mit Begleitung in einen Film ab zwölf gehst. Andere Ausnahmen gibt es nicht!! Aber da das Alter sehr schlecht kontrolliert wird, kommst du vermutlich rein. Es ist deine Sache wie du es machst. Entweder du glaubst an da Gesätz und an die Moral oder du willst den Film sehen! Ich würde das Zweite nehmen! :)

Danke für das Sternchen!

0

Rein rechtlich nein. Nach Jugendschutzgesetz § 11 dürfen Kinder und Jugendliche nur in Filme die für ihr Alter freigegeben sind. d.h. in deinem Fall du darfst in Filme ab 0 / 6 / 12 Jahre. Filme ab 16 / 18 Jahre sind für dich Tabu. Nur bei Filmen ab 12 Jahren gibt es eine Ausnahme: Dort dürfen Kinder ab 6 Jahren in Begleitung der Eltern in einen Film ab 12 Jahren. Allerdings wenn der Kinobetreiber nicht aufpasst, kann es klappen. Versprechen kann man es aber nicht.

Es kann natürlich klappen, aber erlaubt ist es nicht. Die FSK Angaben sind bindend und die einzige, mir bekannte Ausnahme ist, dass Kinder zwischen 6 und 12 in Begleitung eines Erziehungsberechtigten auch in FSK 12 Filme dürfen.

IMO wird seit einiger Zeit auch deutlich mehr auf die Einhaltung des Jugendschutzes geachtet.

lass einfach deine Schwester den Film kaufen, es kommt immer auf die Verkäufer an ob sie dir den Film verkaufen oder nicht...

Rein rechtlich: Nein ... Wenn der Kartenabreißer nicht aufpasst, dann kommst du rein. Falls kontrolliert (Polizei, Ordnungsamt etc.) wird, bekommt der Kinobetreiber Sanktionen, da er sich strafbar macht... Ggfl. werden die Eltern belangt, wegen Fürsorgepflichtsverletzung ...

Ja das geht.(weiss ich aus eigener Erfahrung)

Ja, wenn die Begleitung volljährig ist übernimmt diese die Verantwortung.

Das ist nicht korrekt. Auch volljährige oder Erziehungsberechtigte stehen nicht über dem Gesetz! ... Rein rechtlich, darf sie nicht rein. Aber, wo kein Richter, da kein Henker ...

0
@deFleescha

Da bin ich anders informiert. Das ist eine freiwillige Selbstkontrolle und mir ist kein entsprechendes Gesetz des Strafrechts bekannt. Sonst müssten die Behörden auch Nachts in die Wohnungen kommen um zu prüfen, ob die Jugendlichen auch wirklich keine Filme sehen, die erst ab 16 oder 18 Jahren erlaubt sind.

0
@Enki40

Theoretisch könnten sie dies. Hier liegt es aber in der Verantwortung der Eltern. Diese können ggfl. strafrechtlich belangt werden, wegen Aufsichtspflichts- und Fürsorgepflichtsverletzung ... (JuSchG §27 Abs. 4 Satz 2)

Wie HeinDaddl schon schreibt, nur bei einem Film mit FSK-12 können Kinder von 6-12 in Begleitung Erziehungsbrechtigter rein.

Die FSK ist gesetzlich. JuSchG §§11, 14...

0

Was möchtest Du wissen?