Kommt man aus einer sucht allein raus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kommt immer auf den einzelfall an. ich selbst war auch mal nikotinabhängig - auch wenn das jetzt keine harte droge ist, sucht ist sucht. ich hab das selbst überrissen und sofort aufgehört. ist eine sache des willens. bei härteren drogen ist es natürlich schwieriger. ein langzeitalkoholiker zum beispiel leidet körperlich und auch geistig sehr unter einem entzug - das ist kein leichter weg. ich glaube in solchen härtefällen ist es allein nicht möglich es sei denn man hat einen wahnsinnigen willen, charakterstärke und eine unheimlich disziplin.

Ist keine Frage des Willens. Sucht ist eine Krankheit.

Ist jedoch eine Frage des Wollens. Und des Verstehens. Und der Erfahrung.

ich hab das selbst überrissen und sofort aufgehört

Deshalb hast Du es auch geschafft.

0

Dann müßte der Wille stärker als die Sucht sein..dann könnte man es evtl. schaffen!!

Möglich ist es. Ein Verwandter, der starker Alkoholiker war, hat es allein geschafft. Er ist auch 16 Jahre nach dem Entzug trocken.

 

Ich selbst war gut 25 Jahre starke Raucherin. Auch ich hab es letztlich ohne fremde Hilfe vor gut 6 Jahren geschafft. Einzig und allein der Wille ist ausschlaggebend.

Ich beschäftige mich in letzter Zeit ziemlich mit Sucht, Abhängigkeiten und Drogen. Glaubt ihr wirklich, dass Entzug eine gute Lösung ist?

Ich nicht! Was haltet ihr von welcher Sucht und von welcher Droge?
Zum Beispiel: Zuckersucht, Drogensucht, Kanabissucht/Abhängigkeit, Handysucht, Mediensucht, Andere Drogensüchte, man kann ja sogar von Kaugummi süchtig werden. Und was denkt ihr sind Lösungen?

...zur Frage

Bei Drogen/Alkohol Entzug machen (ja,nein)?

...zur Frage

Kalter Alkohol Entzug Tage voll..?

Habe letztens Tavor bekommen als ich einen kalten Entzug machte Zuhause.
Klinik- Notarzt) mir gab man Tavor mit als Beruhigung). Kann ich das Medikament weiter nehmen? Hab hier noch 4 bis 6 Tabletten liegen.
Zu meinen Entzugserscheinungen?

...zur Frage

Rutsche ich in eine Alkohol Sucht?

Seitdem mein Wettbüro indem ich regelmäßig gewettet habe, von der Polizei geschlossen wurde, bin ich nicht der der ich mal war. Ich bin depressiv und abgeschlagen. Meine Freundin habe ich betrogen und mit meiner Affäre besaufe ich mich jeden Tag, allein gestern Abend/Nacht habe ich eine Three Sixty alleine getrunken. Auch mit Kokain habe ich versucht meine Schmerzen zu lindern, aber es funktioniert einfach nicht. Mit meiner Gang gehe ich auch nur noch saufen und Party machen, meinen Frust lasse ich dan in Schlägereien raus. Vor einigen Tagen wurde ich deshalb auch angezeigt. Ich sehe keinen sinn mehr seit dem Mein Wettbüro geechlossen hat, habe ein neues, aber es ist nicht das selbe. Ich habe Sorge in die Sucht des Alkohols abzurutschen und mich gehen zu lassen. Mit meienr Famlie kann ich darüber nicht reden da sie mich für so ein Verhalten enterben würden. Was kann ich machen und bin ich schon Alkoholabhängig

...zur Frage

Ab wann sind Drogen gefährlich?

Also neben chemischen und verbotenen Drogen auch Alkohol, Medikamente und vielleicht auch Zigaretten. (Für sehr suchtgefährdete Menschen auch z.b. Einkaufen)

Was denkt ihr trifft am meisten zu?

...zur Frage

Warum ist ein kalter entzug gefährlich? Was kann passieren wenn man Drogen/Medikamente absetzt?

Können dadurch körperliche schäden o.ä. auftretten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?