Kommt man aus einem Leasingvertrag raus wenn man das fahrzeug noch nicht hat und nicht bezahlen kann?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundsätzlich gilt: Vertrag ist Vertrag. Ein Recht hast du nicht, nachträglich von einem Vertrag zurückzutreten, außer das ist im Kleingedruckten vorgesehen.

Da bleibt dann nichts anderes, als auf die Kulanz des Vetragspartners zu hoffen. Daher bleibt dir nichts anderes übrig, als mit der Leasingfirma direkt zu verhandeln, ob sie dich rauslassen.

außer das ist im Kleingedruckten vorgesehen.

Gesetzliche Widerrufsrechte gelten unabhängig davon, was im "Kleingedruckten" steht.

0
@jurafragen

Und die wären?

Es handelt sich ja um kein Internet, Telefon- oder Haustürgeschäft.

1

Die lassen ihn so lange laufen bis Du so viele Schulden bei denen hast  und dir nur noch die Privatinsolvenz helfen kann  die wollen das Geld auf biegen und brechen und das wird dann richtig teuer  nach der ersten oder zweiten Rate die nicht eingeht kommen die Schönen Drohbriefe . Viel Spass dabei . Den kein normaler Mensch nimmt einen Leasingvertrag fürs Auto das ist nur was für große Firmen , Kredit ist besser und Sicherer noch besser den Käse gar nicht anfangen und alles nur Bar kaufen und kann man das nicht die Finger davon lassen 

Kommt man aus einem Leasingvertrag raus wenn man das fahrzeug noch nicht hat und nicht bezahlen kann?

Falls du damit meinst, dir gehört nach Ablauf der Leasingzeit das Auto, dann irrst du dich aber ganz gewaltig!!! Du hast das Auto ja nur gemietet...

Nur nach einer Finanzierung gehört dir auch das Auto mit Zahlung der letzten Rate!

Gruß siola55

Genau wie bei einem Finanzierungsvertrag hast du beim Leasingvertrag auch ein 2-wöchiges Widerrufsrecht.

ruf doch einfach da an wo du es geleast hast - dann weißt du es

alles andere sind nur Spekulationen.


Was möchtest Du wissen?