Kommt man aus dem Mietvertrag wieder raus bevor man garnicht eingezogen ist?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sie können den Vertag mit einer Frist von 3 Monaten kündigen, sofern kein Kündigungsverzicht für eine Dauer von max. 4 Jahren vereinbart wurde.

Die Provision für den durch die Bemühung eines Maklers erfolgreich zustande gekommenen Vertag erhalten Sie nicht zurück.

kommt man da wieder raus?

Nur durch einvernehmlichen Aufhebungsvetrag, andernfalls ordentliche Kündigung mit Dreimonatsfrist n. § 573 c BGB, die auch vor Meitbeginn bereitts gestellt werden darf. Hierbei wäre selbstverständlich ein beiderseitiger vertraglicher Kündigunsgverzicht zu beachten und einzuhalten.

Von einem Anfechtungsgrund mag ich bei "irgendwelchen Gründen" ebensowenig auszugehen wie Gründe einer fristlosen Kündigung.

Bekommt man das Geld wieder zurück? (Sprich Provison ?)

Nein. Der Anspruch eines Maklers gründet sich auf Vermittlung eines Wonraummietvertrages und besteht mit Mietvertragsschluss, egal, wie lange der Vertrag dann anhält.

G imager761

Ein Widerrufsrecht gibt es bei Mietverträgen i. d. R. nicht.

Man kann ihn nur ordentlich (fristgerecht) kündigen. Und das sofort nach Unterschrift.

Sofern der Vertrag unbefristet und ohne Kündigungsverzicht ist.

Die Provision bekommt man nicht zurück.

Um aus dem Vertrag raus zu kommen, musst Du kündigen. Und eben auch die Kündigungsfrist einhalten. Selbst wenn Du nie in der WHG gelebt hast. Und die Provision ist weg.

Normal nicht! Vertrg ist Vertrag und die Provision ist weg. Du hast aber die Möglichkeit schon jetzt zum nächstmöglichen Termin zu kündigen. Da ich deine Gründe nicht kenne ist es schwer mehr zu schreiben LG alex

Was möchtest Du wissen?