Kommt Ihr mit introvertierten Menschen klar?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich lasse sie in Ruhe. ;)

Ich persönlich fühle mich als Autist meistens etwas unwohl, sobald irgendwer in der Nähe ist. Quasseln mich die Leute dann auch noch voll stresst mich das deutlich mehr als wenn sie einfach nur wie Deko rumstehen.

Es gibt ja auch extrovertierte, die manchmal nur ihre Ruhe haben wollen und sich eben einfach weigern, irgendwelche sinnfreien Gespräche zu führen nur damit es nicht so still im Zimmer ist.

Man muss ja nicht reden, wenn man nix zu sagen hat. ;)

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von warehouse14
06.03.2017, 09:32

Danke für den Stern! :)

0

Hallo!

Bin selbst ein relativ ruhiger Gemütsmensch, aber andererseits trotzden keiner, der seine Mitmenschen permanent anschweigt und anstarrt, wie das manche vllt. tun. Wer wirklich von sich aus nie etwas sagt, der kann auf Dauer ganz schön stressig sein!

Ich denke mir aber immer getreu meiner Maxime ------> leben und leben lassen :) Ich muss mich mit diesen Leuten nicht permanent umgeben, gehe dahingehend nicht auf sie ein, spreche nicht mehr als nötig & versuche auch nicht sie über Gesprächskultur zu "belehren" :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich auch gerade meine Ruhe will, ist das doch absolut möglich, sich im gleichen Raum aufzuhalten und z. B. zu lesen oder zu zeichnen.
Aber wenn ich in Rede-Laune bin und mich unterhalten will, so würde ich in dem Fall lieber den Raum wechseln und ne Freundin anrufen oder so.

Kommt also auf die eigene Laune drauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut nicht... es ist für mich völlig ok, wenn jemand privat gerade nicht mit mir sprechen will. Ich kann der Person aus dem Weg gehen und sofern es mich interessiert, kann ich sie ja mal irgendetwas fragen... sollte diese das stören, kann sie es mir sagen... sollte sie da nicht von selbst drauf kommen, kann ich sie auch darauf aufmerksam machen, dass sie es mir sagen soll, wenn sie etwas stört... 

Dadurch habe ich ja noch keinen Schaden.

Wenn ich mit jemanden zusammen arbeiten soll und die Person ihre Arbeit auf mich abschieben will und dann kein Gespräch möglich ist, würde es mich hingegen schon stören - denn das wäre ja unfair/mir zum Schaden. Hier würde ich auf ein Gespräch bestehen wollen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wenn ich nur mit einer Person im Raum bin welche ihre Ruhe will, würde ich mich fragen warum ich selbst überhaupt dort bin.

Ansonsten auf Parties etc. finde ich es nicht schlimm, jeder braucht unterschiedliche lange um auf fremde Personen einzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

mit etwas Verspätung: ich komme mit Introvertierten meist gut klar, weil ich selber einer bin.

Eine dringende Leseempfehlung:

Still - Die Bedeutung von Introvertierten in einer lauten Welt
von Susan Cain


Kurze Rezension:

https://cms.falter.at/falter/rezensionen/buecher/?issue\_id=383&item\_id=9783570500842

Etwas ausführlicher:

http://www.geistundgegenwart.de/2011/08/still-die-bedeutung-von-introvertierten.html

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht so dass wir keine Lust haben mit Menschen zu sprechen, es ist eher eine Überforderung, fällt uns halt nicht leicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desox
03.03.2017, 12:41

Nur so: Ich bin selber introvertiert. Ich behalte meine Gedanken bei mir und finde es meist nur Lästig wenn ich viel sprechen muss.

Mir fällt es eigentlich nur schwer viel zu reden weil ich zu faul dazu bin :D Mir fällt es nicht schwer etwas zu sagen weil es der andere komisch finden könnte. Das wäre eher Schüchternheit.

Mir werden auch Menschen die viel reden oft zu viel und ich kränke Sie dann anscheinend wenn ich einfach nichts sage. Gerade auf der Arbeit in Projektarbeiten ist das zimlich störend.

0
Kommentar von CrazyBunny4
03.03.2017, 12:43

Das kenne nur zu gut! :-(

aber wir Introvertierte haben auch Positive Eigenschaften. :-)

0
Kommentar von thisgirl0
03.03.2017, 12:45

@Desox Schüchternheit meinte ich ja auch nicht. Ich bin auch introvertiert, und bei mir ist es eher so, dass ich viele Menschen, lange Gespräche etc. meide, da mir das alles irgendwann zu anstrengend wird. Liegt teilweise auch daran dass ich bisschen hochsensibel bin, ich nehme alles zu extrem auf, weshalb das ganze wie gesagt irgendwann unterträglich wird.

Andere nehmen das leider nicht so nice auf, man kommt den Menschen so vor, als wär' man arrogant und hochnäsig obwohl das einfach null der Fall ist ...

  

0
Kommentar von thisgirl0
03.03.2017, 12:45

@CrazyBunny4 wir sind gute Beobachter xd

0

Ähm, ehh mmh. Ich will da eigentlich nicht mit dir darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?