Kommt hier ein Komma vor "wie"?

9 Antworten

Es gibt keinen Grund, irgendwo ein Komma zu setzen.
Kein Nebensatz, keine Aufzählung.

Vor 'wie' machst du möglicherweise eine kleine Sprechpause und vermutest, dass man dort ein Komma setzen könnte. Brauchst du aber nicht. Satztechnisch ist das überflüssig: es folgt kein Nebensatz, sondern ein Vergleich.

Vergleich: "Er rennt, wie der Blitz." "Ich habe denselben Beruf, wie du." Natürlich kein Komma!

(Anders wäre es natürlich, wenn du mit 'wie" einen Nebensatz einleiten würdest: . . ., wie ich die reflexive Atemtechnik einbeziehe . . .)

Ergänzung:
Wenn ich den Satz mit Komme vor 'wie' irgendwo lesen würde, würde ich automatisch nach einem weiteren Verb suchen . . . und wäre irritiert.

0

Bei vergleichenden Konjunktionen ist ein Komma nur falsch, wenn es nur Wörter oder Wortgruppen verbindet (Duden Regel 112). Ein Komma darf bei nachgestellten Erläuterungen, Partizipgruppen o.Ä. gesetzt werden.
Daher, dass hier nur Wortgruppen verbunden werden und es keine nachgestellte Erläuterung ist, kommt meiner Ansicht nach kein Komma (und darf auch nicht).

Edit: Okay, jetzt hab ich den Satz mal inhaltlich verstanden :D
Könnte man als nachgestellte Erläuterung sehen, weshalb ein Komma hin kann. Ich finde es aber schöner ohne.

Wenn du schon mit dem Duden argumentierst, schau dir Regel 107 an. Das Komma darf sehr wohl gesetzt werden.

0
@cba321

Wenn du schon kommentierst, lies dir meine bearbeitete Antwort durch.
Zudem habe ich auch geschrieben (schon vorm Bearbeiten), dass bei nachgestellten Erläuterungen (Begriff wird vom Duden in diesem Kontext nicht verwendet, ich finde ihn aber passend) ein Komma fakultativ ist. Ich habe die Regel nur nicht korrekt auf den Satz angewendet. Mich also auf eine Regel zu verweisen, die ich selber inhaltlich genannt habe, zeugt nicht gerade von Intelligenz.

1
@Copyyy

Du hast die Antwort leider erst bearbeitet, nachdem ich kommentiert habe. Nächstes mal vielleicht direkt inhaltlich richtige Antworten schreiben. Mit meiner Antwort bezog ich mich auf dein 

kommt meiner Ansicht nach kein Komma (und darf auch nicht).

denn diese Aussage ist schlichtweg falsch. Zudem steht in Regel 107 sogar speziell das Beispiel "wie" drin, daher habe ich explizit noch einmal darauf verwiesen. Insofern hat das nichts mit mangelnder Intelligenz zu tun, liebe/r Copyyy :-)

0

Hallo

es ist in der Tat freigestellt. Grundsätzlich gibt es keinen Grund, da ein Komma zu setzen. Aber das könnte man auch als nachgestellten Beisatz sehen. Dann darfst du da ein Komma setzen.

Es ist also beides möglich.

VG

"nachgestellter Beisatz" ohne Verb? 

0

Was möchtest Du wissen?