Kommt es vor, dass sich Vogelgeschwister aus einer Brut später miteinander paaren, vielleicht sogar mit dem Elternteil?

3 Antworten

Also bei Vögel weiß ich nicht genau wie das ist. Aber ich denke das die Natur da schon einen Schutz hat.. ich kann dir aber anhand von Mäusen als Beispiel nennen das diese sich nicht untereinander verpaaaren weil sie zur Paarung einen Art gesang von sich geben um den Partner anzulocken und das faszinierende dabei ist das Verwandte die Töne nicht hören.. also singt eine männliche Maus in der Nähe von einer weiblichen die bis zu einen gewissen Grad mit ihr verwand ist dann kann sie diesen gesang nicht wahrnehmen.. schon faszinierend oder? So verhindert die Natur Inzucht .. ich denke .. bei Vögeln gibt es auch ein "natürlichen Schutz"

Sehr interessant! Das wusste ich nicht, dass es bei Mäusen so etwas gibt. Ja, die Natur ist schon erfinderisch! Danke dir für diese Info! :)

2

Die Natur hat Mechanismen erfunden, um eine Paarung zu naher Verwandter zurückzudrängen, wenn diese nicht erforderlich sind.

Diese Vorkehrungen greifen in der Regel um so besser je größer eine Population ist und je geringer der Fortpflanzungsdruck ist.

Beim Wellensittich ist es so, das er sehr nahe Verwandte als Individuen direkt erkennt.

Andere Wellensittiche der näheren Verwandtschaft können olfaktorisch, visuell ornamentativ, akustisch und an Hand von Memen und Kenen erkannt werden.

So als verwandt erkannte Wellensittiche werden von den Hennen bei der Partnerwahl weniger berücksichtigt oder gemieden.

Wie es sich bei anderen Vögeln verhält, dazu fehlt mir das konkrete Wissen.

Mit besten Grüßen

gregor443

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ich glaube schon, dass sie es merken. Ich dachte immer, dass sich Vögel von ihren Eltern distanzieren.

Übrigens: Das ist das erste mal, dass ich eine Frage von einem Usermod sehe 😂

Was möchtest Du wissen?