Kommt es öfters vor, dass man seinen Vater nicht richtig lieben kann?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also erstmal liebst Du Deinen Vater, Du stehst ihm aber nicht nahe! Du hast ihn so selten gesehen, da ist das normal! In Deinem Alter kriegst Du von Freunden mit, wie es in anderen Familien läuft. Dein Vater scheint trotz aller Reisen zu Euch zu stehen, also rede mit ihm! Wenn Ihr Euch das nächste mal seht, erkläre ihm Deine Gefühle. Für ihn ist es sicher auch komisch Dich nicht beim erwachsen werden zu sehen.

Dagegen kannst du nicht viel tun, die Liebe zu deinem Vater muß aus dir kommen. 

Gefühle kann man nicht erzwingen, man hat sie, oder man hat sie nicht. 

allerdings bist du noch jung, vielleicht ändern sie sich noch, wenn du älter bist?

Er hat dir alles gegeben?

außer Liebe?

Hallo thepotion,

Vater ist man durch die Zeugung. Aber was man daraus macht, steht auf einem anderen Blatt. 

Du schreibst auch nicht, warum deine Eltern getrennt haben. 

Aber wenn ihr euch auseinander gelebt habt, ist es durchaus verständlich, dass du keine Liebe für ihn empfindest. Und die Pflichtveranstaltungen so schnell wie möglich hinter dich bringen willst. Im Prinzip ist er ein Fremder für dich, der nur als dein Vater bezeichnet wird. 

Das ist nicht ungewöhnlich. Und da geht es dir nicht alleine so. 

Ich habe mich scheiden lassen, als meine Kinder sieben und fünf waren. Der Vater hat sich nie um sie gekümmert. Warum hätten sie ihn lieben sollen? 

Alles Gute

Virginia

Ich denke, ihr habt euch auseinandergelebt, weil ihr euch nicht mehr häufig seht. Er nimmt nur noch sehr begrenzt an deinem Leben teil. Dann kann es durchaus vorkommen, dass man Abstand von der Person gewinnt. Vermutlich liebst du ihn immer noch, das Gefühl ist nur nicht mehr so intensiv wie früher. Das ist verständlich.

Was du dagegen tun kannst? Lass ihn mehr an deinem Leben teilhaben. Rufe ihn häufiger an, frage ihn ab und zu um Rat oder seine Meinung. Dann kommt ihr euch wieder näher.

Alles Gute.

Was möchtest Du wissen?