Kommt es nun zu einem Gerichtsverfahren wenn Täter TOA ablehnt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zu einem Gerichtsverfahren wird es, schon allein wegen der Schwere der Verletzungen, ohnehin kommen. Egal ob mit TOA oder nicht. Wenn kein TOA erfolgt muß Deine Tochter ihn eben vor dem Zivilgericht verklagen, das würde ihr erspart bleibnen wenn er zustimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mausi1802 15.04.2016, 16:48

hallo nun ist schon ein wenig zeit vergangen. Das mit den Möbeln haben wir geklärt.Unser RA riet uns den TOA abzulehnen mit den 1500€ auf Ratenzahlung, da nicht sicher gestellt ist, dass er das auch zahlen wird und die Summe zu gering ist was er uns anbietet. Uns würden 2700€ zu stehen. Nun wir haben abgelehnt und gedacht es läuft jetzt alles über das Gericht. Und was kam heute? Ein Brief vom gericht das des Verfahren eingestellt wurde mit der Begründung dass wir den TOA abgelehnt haben!! Also es kommt zu KEINER Anklage. Wie können die das so einfach abhaken? Der hat auf sie mit Füßen getreten dass sie sofgar kurz bewusstlos war und wollte noch mehr hintreten obwohl sie schon am Boden lag ! Wenn die freunde nicht eingeschritten wären wer weiss was dann noch passiert wäre. Schlimm genug der Nasenbeinbruch und die Prellungen sowie den Psychischen Schaden ! Bin voll enttäuscht von unserer Justiz. Sprich der Kerl wird nicht mal zu Verantwortung gezogen sondern lacht sich jetzt ins Fäustchen. Da meine Tochter keinen privaten Rechtschutz hat schaut die Forderung für Schmerzensgeld gering aus oder? Der Anwalt meinte sie soll Verfahrenshilfe beantragen da sie in Karenz ist .

0
Artus01 15.04.2016, 16:56
@mausi1802

PKH wird sie dann wohl bekommen und kann den RA für der Zivilprozess betahlen.

Was das Strafverfahren angeht so muß man das nicht immer hinnehmen, was sagt der RA dazu?

0
mausi1802 15.04.2016, 17:03
@Artus01

er meinte das es im ermessen vom Staatsanwalt liegt. Und dass dieser eben darauf hingewiesen hat , dass sie den TOA ja zustimmen hätte können. Und die Gerichte sich mit solchen " Kleinigkeiten " nicht herumschlagen bzw.die Arbeit antun. Finde es einfach nur krass das er einfach so davon kommt. Müssen eh die PKH beantragen dass sie wenigstens das Schmerzensgeld bekommt.

0

Wenn ein Täter - Opfer - Ausgleich nicht möglich ist kommt es zum Gerichtsverfahren, wenn es der Staatsanwalt der Tat bzw. der Schuld angemessen hält. Er kann das Verfahren auch z.B. mit/durch einen Strafbefehl beenden. Der Staatsanwalt ist Herr des Strafverfahrens. Privatrechtliche Forderungen, wie Miete Kaution und Möbel, müssen unabhängig davon selbst geregelt werden. Das sind rechtlich zwei unabhängige Verfahren/Angelegenheiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mausi1802 15.04.2016, 16:59

hallo nun ist schon ein wenig zeit vergangen. Das mit den Möbeln haben wir geklärt.Unser RA riet uns den TOA abzulehnen mit den 1500€ auf Ratenzahlung, da nicht sicher gestellt ist, dass er das auch zahlen wird und die Summe zu gering ist was er uns anbietet. Uns würden 2700€ zu stehen. Nun wir haben abgelehnt und gedacht es läuft jetzt alles über das Gericht. Und was kam heute? Ein Brief vom gericht das des Verfahren eingestellt wurde mit der Begründung dass wir den TOA abgelehnt haben!! Also es kommt zu KEINER Anklage. Wie können die das so einfach abhaken? Der hat auf sie mit Füßen getreten dass sie sofgar kurz bewusstlos war und wollte noch mehr hintreten obwohl sie schon am Boden lag ! Wenn die freunde nicht eingeschritten wären wer weiss was dann noch passiert wäre. Schlimm genug der Nasenbeinbruch und die Prellungen sowie den Psychischen Schaden ! Bin voll enttäuscht von unserer Justiz. Wie kann er da die Anklage fallen lassen? Wünsche dem Staatsanwlat dass jemand das gleiche mit seiner Tochter macht und dann will ich sehen ob er das auch so locker abhakt !Sprich der Kerl wird nicht mal zu Verantwortung gezogen sondern lacht sich jetzt ins Fäustchen. Da meine Tochter keinen privaten Rechtschutz hat schaut die Forderung für Schmerzensgeld gering aus oder? Der Anwalt meinte sie soll Verfahrenshilfe beantragen da sie in Karenz ist .

0
diroda 15.04.2016, 20:49
@mausi1802

Genau das habe ich gemeint. Der Staatsanwalt allein entscheidet ob im Strafverfahren Anklage erhoben wird. Bei einfacher Körpervertetzung ohne nachgewiesene bleibende Folgen und ohne Vorstrafen ist es üblich. Wahrscheinlich würde auch ein Gericht so urteilen. Gerne wird das vom Staatsanwalt mit einem Strafbefehl erledigt. Wenig Aufwand und schnelles Geld für die Staatskasse. Schmerzensgeld ist eine privatrechtliche Forderung, die muß sie selbst erstreiten. Wenn überhaupt etwas zu holen ist. Recht haben und Recht kriegen sind zwei verschieden Sachen.

0

Was möchtest Du wissen?