Kommt es günstiger, ein Auto im Ausland zu kaufen (angen. dort kostet es zB. nur knapp Zwei Drittel) und es zu importieren, und ist dies überh. legal?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du es aus dem Ausland kaufst (je nachdem wo natürlich) entspricht das Auto evtl. nicht den Deutschen/EU Normen. Dann ewird es teuer.

Ansonsten kommt auch da der Zoll und will seinen Anteil ;)

Es gibt Händler, die sich darauf spezialisiert haben, Fahrzeuge aus Reimporten zu verkaufen. Diese meist Neufahrzeuge sind dann (unter Umständen deutlich) günstiger wie in Deutschland.

Beispielsweise in Dänemark (oder überhaupt Skandinavien) werden Neufahr-zeuge zu ähnlichen Preisen verkauft wie bei uns in Deutschland. Dort fällt aber zum Beispiel eine deutlich höhere Umsatzsteuer an. Wird ein nach Dänemark exportiertes Fahrzeug nach Deutschland geholt, sparst Du die dänische (deutlich höhere) Umsatzsteuer, musst aber die deutsche (deutlich niedrigere) Umsatzsteuer zahlen. Somit wird das Neufahrzeug für Dich günstiger.

Die auf Reimporte spezialisierten Händler übernehmen hier alle Formalitäten für Dich. Du brauchst also nur die Verkaufspreise zu vergleichen ....

Natürlich ist das legal. Oder glaubst Du, die Toyotas, Fords, Daihatsus werden alle in Deutschland gebaut? Auch die Mercedes M-Klasse und der VW Beetle wurden nicht in Deutschland gefertigt sondern in den USA bzw. Mexiko.

Ob es sich lohnt, kannst nur Du selbst kalkulieren. Schließlich hast Du auch Transportkosten zu zahlen.

Zudem fallen bei Importen aus Nicht-EU-Ländern noch folgende Kosten an:

  • Zoll i.H.v. 10% des Warenwertes incl. Transportkosten
  • Einfuhrumsatzsteuer i.H.v. 19% des Warenwertes incl. Transportkosten + Zölle

Das kann gut sein, wobei die meisten europäischen Länder ja für uns (in D) als "Zollinland" gelten. In den letzten Jahren gab es immer wieder Berichte, über sog. "Re-importe": Beispielsweise kauften deutsche Kunden ihre Neuwagen oft bei grenznahen Händlern im "Ausland", weil die dort billiger zu haben waren, als hier im Herstellerland.

Innerhalb der EU kein Problem. Das nennt sich Reimport und ich hab gerade 20% des Neupreises (VW) damit gespart.

Legal ist das schon, aber die Kosten für Zoll, Einfuhrumsatzsteuer, Transport usw. werden den Preisunterschied wohl wettmachen - stimmt, eventuelle Umrüstung auf-EU Normen kämen auch noch dazu..


Es gibt auch hier sogenannte "Reimporthändler".....Musst Dich nur um die Garantie und eine entsprechende Werkstatt hier kümmern

Was möchtest Du wissen?