Kommt es beim Arbeitgeber nicht gut an wenn ich die 9. Klasse wiederhole?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In Bewerbungen erwähnst du diese "Ehrenrunde" ja gar nicht. Du gibst deine Schulzeit von 200x bis 201x an. Nur wenige potentielle Arbeitgeber werden nachrechnen, dass du ein Jahr zu lange auf der Schule warst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anilin
05.01.2016, 11:51

Soll ich das nicht lieber rein schreiben?

0

Ja denke schon - sitzen bleiben ist nicht die beste Voraussetzung für eine Ausbildungsstelle. Wird auch schwer sein das zu verheimlichen - in der Regel gibst du die letzten 2-3 Zeugnisse in der Bewerbung mit, zumindest wenn du noch keinen Abschluss hast - dann würde das jedenfalls auffallen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt beim Arbeitgeber eher darauf an wie Du das Nachholjahr begründest, wenn du überhaupt dannach gefragt wirst.

Wenn man dann sagt, das es ein schweres Jahr war, aus verschiedenen Gründen, man aber den Ehrgeiz hat, einen guten Abschluss zu machen machen und deshalb das Jahr wiederholt hat, kommt das normalerweise sehr gut an beim Arbeitgeber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sie freiwillig wiederholst macht es das für eine Bewerbung wohl eher besser. Das zeigt deinen Ehrgeiz. Hat mein Bruder damals auch gemacht und es hat ihm absolut nicht geschadet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist auf jeden Fall besser als ein schlechtes Zeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(Bin auf der Realschule)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?