Kommt er in die Hölle?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo. Ich ignoriere mal die beleidigungen der kommentare bzgl des islam und antworte dir direkt

Also man sagt wenn ein mensch nie etwas von den schriften gehört hat absolut nichts dann bricht er sozusagen keine regeln. Es kommt dannn eher drauf an ob er ein guter Mensch ist oder nicht. Zb ob er anderen schadet etc.

Aber man sollte sich wissen aneignen wenn man von etwas hört. Auch muslime sollten sich mit annderen schriften etc auseinander setzen. 

Zb gibt es die sogenannte vorislamische zeit. Da haben araber wein und so getrunken. Das heisst nicht dass sie in die Hölle kommen. Denn es war eine zeit vor dem wissen. Vor der schrift. Es geht auch da wieder um gut oder böse. Wenn jetzt jemand fragt wer gut und böse unterscheidet. .

Schade keinem menschen. Ob schlagen klauen ernieedrigen beleidigen oder auch hinter seinem rücken lästern etc.

Gott weiss es natürlich besser. 

Wenn ich falsch liegen sollte bitte ich um Verzeihung. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dave0000
29.06.2016, 13:08

Ich danke
Habe mittlerweile auch selbst schon Infos gefunden

Unwissende sollen eine Prüfung nach dem Tod haben

Und ich sehe es auch so das es nicht schadet sich auch mit fremden Themen auseinanderzusetzen und finde die meisten Kommentare hier auch unnötig

1

Kommt ein Moslem, der noch nie von der Bibel gehört hat, in die katholische Hölle? Wie steht es mit den Evangelischen? dito?

Meiner Überzeugung nach kommt der in die Hölle, der ein schlechter Mensch ist. Der nicht nach den regeln lebt, die für seine gemeinschaft gelten. Der andere belügt, betrügt, übervorteilt etc, völlig unabhängig von seiner religion.

Und: Hölle ist nicht der Ort, wo der Sünder im Feuer schmurgelt und von Teufeln gepiesackt wird. Hölle ist das persönliche Gewissen, das und darauf hinweist, etwas falsches getan zu haben und uns die Ruhe nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Dave000,

stell dir mal vor, du selbst wärest Allah, der Allbarmherzige, und solltest hier entscheiden. Was würdest du tun? - Und Allah wird da wohl noch souveräner sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo
Was mit so einem Menschen passiert entnehmen wir aus der Sunnah .
Wenn er wirklich keine Chance hatte sich mit dem Islam zu befassen und die Botschaft nicht zu ihm gekommen ist wird er am jüngsten Tag geprüft .
Am jüngsten Tag werden unter anderem Menschen die niemals vom Islam gehört haben sich bei Allah s.w.t beschweren das sie keine Chance hatten .
Allah s.w.t wird daraufhin ihnen befehlen ins Feuer zu steigen .
Manche von ihnen werden sagen "Wie können wir da reinsteigen wo doch die Menschen versuchen aus dem Feuer zu endrinen ? "
Und andere werden Wissen das gerade Allah s.w.t der erhabenste , der allerhöchste ihnen angeordnet hat dies zu tun und werden ohne zu überlegen ins Feuer steigen .
Für die jenigen die ins Feuer steigen wird das Feuer Kühl sein und wird ihnen nichts anhaben .
Die anderen die sich geweigert haben Allahs befehl zu befolgen werden in der Hölle landen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In ( allen) Schriften kreidet es Gott/Allah einem/r NICHT an, wenn man keine ( reale )  Gelegenheit zu etwas hatte.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ist die Frage auf Englisch beantwortet, die deutsche Version ist noch nicht ganz reif 

https://islamqa.info/en/1244

Gruß Earnestos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer noch nie vom Islam gehört hat, der wird nach diesem Leben eine Prüfung erhalten. Jeder Mensch ist von Geburt aus ein Moslem, ohne Ausnahme. Erst später entwickelt er sich (durch die Menschen/Eltern/Umgebung/usw.) zu x, y oder z. 

Imam Ahmad überliefert in seinem Musnad von al‐Aswadubnu Sari3 vom Propheten (sas):
"Vier (Menschen kommen) Yauma‐l‐Qiyamah (vor ihren Herrn). Ein Gehörloser, ein geistig Behinderter, ein Altersschwacher und ein Mann, der in der Zeit der Fatrah. starb.
Der Gehörlose sagt: "Mein Herr, der Islam ist gekommen, doch ich konnte nichts hören."
Der geistig Behinderte sagt: "Mein Herr, der Islam ist gekommen und die Jungen haben mich mit Mist beworfen",
der Altersschwache sagt: "Mein Herr, der Islam ist gekommen und ich habe nichts verstanden"
und derjenige, der in der Zeit der Fatrah starb sagt: "Mein Herr, der Islam ist gekommen, doch zu mir wurdekein Prophet (sas) geschickt".
Da nimmt Allah ihnen das Versprechen ab (nur ihm allein zu dienen). Dann lässt er ihnen die Botschaft zukommen: "Tretet ein ins Feuer!" Wahrlich bei dem, in dessen Hand die Seele Muhammads ist, wenn sie es betreten, wird es für sie kühl und angenehm sein."
...von Abu Hurairah wird dasselbe überliefert mit dem Zusatz am Ende: "Wer es also betritt, für den wird es kühl und angenehm sein und wer sich weigert, der wird hineingezerrt [in das echte Feuer].
""

Da das vom Koran gestützt wird

Wenn sich einer rechtleiten läßt, tut er das zu seinem eigenen Vorteil, und wenn einer irregeht, zu seinem eigenen Nachteil. Und keiner wird die Last eines anderen tragen. Und wir hätten nie (über ein Volk) eine Strafe verhängt, ohne vorher einen Gesandten (zu ihm) geschickt zu haben.

17:15

Gibt es kaum zwei verschiedene Meinungen dazu.

Wir sind von der Geburt aus alle gleich. Jeder liebt seine Eltern, jeder wird sich die Frage stellen, woher er kommt, wohin es gehen wird, wird in einem bestimmten Alter Interesse an einem anderen Geschlecht entdecken, usw. usf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DottorePsycho
29.06.2016, 19:29

Jeder Mensch ist von Geburt aus ein Moslem, ohne Ausnahme.

Nö. Das mag sunnitisch fundamentalistische Sichtweise sein, aber eben nicht die Wahrheit. Das Sunnitentum kann das "intern" gerne glauben, jedoch ist es über alle Maßen anmaßend, dies in die nicht-sunnitische Welt zu postulieren.

Oder wolltest DU in irgendeine seltsame Religion hineindefiniert werden, mit der Du nichts am Hut hast?

1

600 n. Jesu wurde kein Prophet auf die Welt gesandt. İn dieser Zeit glaubten weniger an Gott. Und haben sich zum Götzendienst verweilt. Jedoch da es keinen Propheten und keine  original Schriften mehr vorhanden war, vergab Gott sie..

Doch, wenn der Eskimo an den einzigen Gott glaubt und nie vom Propheten gehört hat, kommt er ins Paradies.

Doch wenn er gar nichts von der Existenz Gottes und vom Propheten weiß. Die Hölle und den Paradies nicht leugnet, so wird er enden wie Tiere.. Sie kommen weder ins Paradies noch in die Hölle. Werden diejenigen nach der Auferstehung und Abbefragung der Engeln, sie werden nicht mehr da sein. Die Existenz wird ausgeloschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dave0000
29.06.2016, 16:34

Das klingt zwar einläuchtend , aber nicht sehr nett bzw fair, was ein Gott ja sein sollte

0

Alle Menschen die keine Muslimen sind werden grundsätzlich in die Hölle gehen und glaub mir Allah ist so unglaublich Allah hat jedem Menschen die Chance gegeben auf irgendeine Weise den Islam kennen zu lernen.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von najadann
28.08.2016, 18:07

sag das mal den alten Ägypter, da war dein Koran noch nicht mal ein Staubkorn.

__________________________________
Eigentlich ist es ganz einfach: Um eine Change auf eine Hölle zu haben muss man erst einmal daran glauben.
Die Christen kommen in die Christliche-Hölle
Die Muslime in die Islam-Hölle (ein Teil erleben sie bereits zu Lebzeiten)

und die Atheisten kennen höchstens die Hölle auf Erden.

0

Warum sollte jemand auch ein Leben nach einem Buch zu führen?

Ich selber habe noch nie etwas von einem Buch namens QURAN gehört.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Leute gibt, die sich ihr Leben von einem Buch vorschreiben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dave0000
29.06.2016, 16:30

Du stellst dich nur so.... Hoffe ich doch

Benutze mal Google
Da wirst ne Menge finden über den Quran
Und auch das viele Menschen nach uralten Schriften leben sollte bekannt sein....

0

Außerdem heißt das "Inuit" und nicht "Eskimo".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dave0000
29.06.2016, 11:57

Sry
Wollte niemanden diskriminieren

0
Kommentar von Jogi57L
29.06.2016, 18:38

Tja, die "neudeutsche" Sprache.... offengestanden wüßte ich nicht mal, ob und was ich bei einer "Täterbeschreibung" der Polizei sagen dürfte.....

dürfte ich sagen:

"Er/sie war blond, blauäugig,  europäischer Typ. fast schon hellhäutig und erinnerte mich an "Schweden"

oder:

Er/Sie war dunkelhäutig... ( früher hätte ich negriod gesagt ) und kam mir vor wie aus Afrika stammend.....

Aus Solidarität... u.a. zur Gendersprache... bestelle ich mir bei Börger oder Mäck... natürlich ! keinen Hamburger mehr, sondern eine Hamburgerin....

Salzstreuer will ich auch nicht mehr, sondern eine Salzstreuerin.....

ich sage auch nicht mehr "Die Strasse".. sondern "Das Strasse"....

und:

Das Bus kommt....

:-))

0

Ich denke dieser Eskimo wird eher ins Paradies gehen als wenn er sein Leben nach dem Quran geführt hätte. Verpasst hat er nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dave0000
29.06.2016, 11:56

Das mag sein
Aber wie denkt ein Moslem bzw der Quran über diese Situation

0

Er wird natürlich nicht in die Hölle kommen.

Ich würde mir an Deiner Stelle eher die Frage stellen, wie es sein kann dass Dein Geist so begrenzt funktioniert?

Wie kommst Du darauf dass ein Mensch, der ein Buch nicht gelesen hat, welches von Menschenhand geschrieben wurde, in eine Hölle kommt. Was immer das auch sein soll?

Nicht Gott hat dem Menschen nach seinem Bild erschaffen. Umgekehrt ist es der Fall. Der Mensch hat Gott nach seinem Bild erschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dave0000
29.06.2016, 13:10

Ich habe nicht nach deiner persönlichen Meinung gefragt oder ob man das glauben solle oder nicht
Sondern wie es sich diesbezüglich laut Quran verhält

Überdenke mal deine verurteilende Wortwahl

0
Kommentar von Dave0000
29.06.2016, 16:32

Ja die Antwort passt schon ehr zur Frage
Obwohl ich mittlerweile des Öfteren gehört habe das in solchen Fällen den Menschen nach dem Tod eine Prüfung auferlegt werden soll und sie sich dann immer noch für den islam entscheiden können

0
Kommentar von Dave0000
25.08.2016, 10:22

Klar jeder der das Buch gelesen hat

Ich wollte keine persönlich Meinung hören, sondern was in diesem Glauben zu dem Thema gesagt wird
Und dann bist wenn du schon mal antworten gibst auch noch falsch informiert....

0

der eskimo lebt sein leben viel eher wie man es sollte, wenn er das buch nicht gelesen hat, gilt für alle religiösen schriften übrigens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dave0000
29.06.2016, 11:55

Die Meinung teile ich jedoch ist das leider nicht die Antwort

Wie denkt ein glübiger Moslem bzw der Quran darüber

0

Er bekommt am Jüngsten Tag eine Prüfung wenn er sie besteht Paradies wenn nicht Hölle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?