Kommt ein Komma in diesen Satz bzw. zwei?

7 Antworten

Mit dem Infinitiv liegen Sie schon richtig, nur gehört die Zeitangabe "nach meinem Studium" zu dem Nebensatz und wird nicht mit einem Komma abgetrennt.

Mein Ziel ist es, nach meinem Studium als Sonderpädagogin tätig zu werden. Im zweiten Beispiel wird von dem "und" nicht notwendigerweise ein Komma gesetzt, es darf jedoch eines stehen, weil der Satz auch einen eigenständigen Satz mit einem eigenen Subjekt und Verb bildet und so auch alleine stehen könnte.

Das Komma nach "sagen" ist verpflichtend, weil das "es" im Hauptsatz ein hinweisendes Wort auf die folgende Infinitivgruppe ist. (Dudenregel K 117,3) Das andere Komma entfällt.

Vielen Dank für eure Antworten!

und wie schaut es hier aus?

Also sind hier meine Kommata richtig?

"Gleichzeitig ist es auch eine persönliche Herausforderung für mich, ein neues Land mit all seinen Facetten,wie z.B. die Arbeits- und Lebensformen, Denk- und Handlungsweisen sowie Wertevorstellungen kennenzulernen, und hoffe dadurch, mich auch weiterentwickeln zu können."  

Wenn du ein Komma vor der Infinitivgruppe setzen willst, musst du es vor "dadurch" setzen.

1
@Schuhu

Ist das Komma denn obligatorisch vor dadurch?

Aber die anderen Kommata stimmen?

Ich tu mich schwer diese Regeln im Duden zu finden, also ich finde die nicht so hilfreich

0

Gleichzeitig ist es auch eine persönliche Herausforderung für mich, ein neues Land mi all seinen Facetten wie z.B. die Arbeits- und Lebensformen, Denk- und Handlungsweisen kennenzulernen, und ich hoffe mich dadurch auch weiterentwickeln zu können.

0
@Welling

Vor dem "und" braucht man nicht notwendigerweise ein Komma, es kann aber ein Komma stehen, weil der Satzteil mit Substantiv und Verb versehen auch einen eigenständigen Satz bildet.

0

Nein, das ist ein Komma zuviel.

Der Satz muss heißen:

"Mein Ziel ist es, nach meinem Studium als Sonderpädagogin tätig zu werden."

Erklären kann ich dir das allerdings nicht. Ich setze Kommas aus dem Gefühl - aber interessanterweise immer richtig! :)

Du brauchst eigentlich gar kein Komma. Vor einem Infinitiv mit zu ist es fakultativ.

Was möchtest Du wissen?