Kommt diese logische Sicht, wegen der Physik?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es sind keine hochwissenschaftlichen Kenntnisse nötig, oder eine lange Beschäftigung damit.

Es reicht eigentlich die Bereitschaft, die Kenntnisse, die man hat, auch anzuwenden.

Verschwörungstheoretiker, können nämlich nur eines gut, Nachplappern.
Sie haben kaum Kenntnisse, nicht mal Realschulniveau, und/oder wenn sie doch Kenntnisse haben, lehnen sie es ab, diese anzuwenden, also mal nachzudenken oder gar nachzurechnen.

Sie wechseln in jeder Diskussion ständig das Thema oder die Gesprächsebene, wenn sie nicht weiterwissen.
Und merken es nicht einmal.
Ist auch interessant, darauf mal zu achten.

Blödheit ist in den meisten Fällen eine aktive Entscheidung,
Also die aktive Blödheit, die so blöd ist, den Blödsinn auch noch zu verbreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Macht der Bildung und kritischen Auseinandersetzung mit Problemen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?