Kommt die Grundschuld in die Schufa?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Angst, ein Eintrag der Grundschuld erfolgt nur im Grundbuch, nicht jedoch bei der Schufa. Nur Vertragspartner der Schufa können Kredite dorthin melden und Vertragspartner können nur Banken, Telekommunikatiosnunternehmen, Versandhäuser o.ä. sein. Das Grundbuch hat nichts mit der Schufa zu tun und Grundschulden von Privat oder vom Arbeitgeber werden definitiv nicht an die Schufa gemeldet - das geht gar nicht.

jeder Kredit kommt in die Schufa

Wenn Du den nicht bezahlst.

0
@ReinerUnsinn

auch wenn du bezahlst. Schufa ist nichts schlechtes, wenn regelmäßig gezahlt wird, ist der Eintrag ausgeglichen, weil man sieht, dass du den Kredit erfüllen kannst

0
@ReinerUnsinn

Auch wenn Du ihn bezahlst steht der Kredit in der Schufa. Melde Dich dort für 7,60 Euro/Jahr an, dann siehst Du das selbst. Es sei denn, Du hast einen windigen Kreditgeber, der das ohne Schufa macht. Dann zahlst aber entsprechend mehr.

0

Kommt eine notariell beurkundete Grundschuld in die Schufa?

Hallo,vielleicht kann mir jemand eine Auskunft geben ? habe folgendes Problem,ich habe mir eine Immobilie gekauft und diese teilweise mit öffentlichen Mitteln (WFA) finanziert. 10% Eigenkapital habe ich mitgebracht und den rest hat mir die Bank finanziert.die Finanzierung von Bank ist schon unterschrieben.Nur der Antrag von der WFA ist noch nicht durch, da die Baugenehmigung noch fehlt. Jetzt zu meinem Problem,ich bekomme von meiner Arbeit ein Mitarbeiterdarlehen das ich leider nicht bei Antragstellung der WFA angegeben habe. Jetzt habe ich von meinem Bauträger gehört das es vielleicht probleme geben könnte,das die Immobilie überfinanziert ist.Für die Bank ist das kein Problem aber die WFA könnte da ärger machen. Soweit ich weiss schaut die WFA kurz vor Antragstellung nochmal in die Schufa ,aber das Mitarbeiterdarlehen wird nur notariell in das Grundschuldbuch eingetragen.Steht die notariell beurkundete Grundschuld dann auch in der Schufa ???

Danke schonmal im voraus,aber Antwortet bitte nur wenn ihr wirklich Ahnung habt.

...zur Frage

zwei Eigentümer und die Grundschuld

Wenn eine Immobilie zwei Eigentümer hat, jedem gehört die Hälfte und die Bank für einen der Beiden Eigentümer eine Grundschuld eintragen möchte: Wird die Grundschuld dann auf die gesamte Immobilie gelegt? Oder kann man die nur auf die 50% legen welche dem Eigentümer gehören der den Kredit aufnimmt? Danke!

...zur Frage

Welche Bank gibt gute Nachrangdarlehen, selbstverständlich immer noch im 80% Auslauf?

Welche Bank macht ein Nachrangdarlehen zu vernünftigen Konditionen? Die 80% Beleihungsreize für die zwei ETWs laut Gutachten liegt bei 335T, die eingetragene Grundschuld bei 209T. Ich würde die 126T gerne für mein nächsten Projekt nutzen, da sie sonst totes Kapital wären.

...zur Frage

Kredit ohne Einkommen aber mit Haus als Sicherheit?

Hallo,

mein Vater und ich befinden uns momentan in einer schwierigen Lage.

Er kann nicht arbeiten da er an den Beinen erkrankt ist und kaum laufen kann. Für eine nötige Operation fehlt das Geld und die Krankenkasse übernimmt nicht alles.

Ich selbst bin auch volljährig, habe aber momentan ebenfalls keine feste Arbeit und es fällt mir auch schwer einen zu finden da ich keinen Führerschein habe. (Und ohne das nötige Kleingeld natürlich auch keinen machen kann.)

Da langsam alle anderen Möglichkeiten keinen Sinn mehr ergeben haben wir uns bereits über einen Kredit unterhalten, nun wollte ich mal eure Meinung zu dem Thema hören, vielleicht kennt sich ja jemand damit aus.

Zuerst mal ein paar Fakten:

Meinem Vater gehört unser (großes) Haus (~280m² Wohnfläche auf 3 Etagen und dazu noch voll unterkellert.). Vergleichbare Immobilien in unserer Gegend wurden in den letzten Jahren für um die 320.000€ verkauft.

Wir würden gerne etwa 15.000€ Kredit aufnehmen um wieder auf die richtige Bahn zu kommen.

Mit diesem Geld könnte ich selbstverständlich auch meine Führerschein machen was mir die Möglichkeit geben würde einen harten, aber gut bezahlten Job zu bekommen.

Das ist natürlich viel Geld, allerdings muss man ja auch viel zahlen um das Haus am laufen zu halten.


Jetzt zur eigentlichen Frage:

Wie hoch denkt ihr sind die Chancen das wir diese Summe bekommen? 10.000€ sind zur Not auch noch in Ordnung.

Eigentlich will die Bank ja sicher gehen das es nicht zu einer Zwangsversteigerung kommt, eben durch den Nachweis eines fortlaufenden Einkommens. Andererseits können wir, sofern es denn klappt, auch in kurzer Zeit eine Menge Geld verdienen und damit den Kredit auf jeden Fall abzahlen.

Ein schlechtes Verhältnis haben wir zur Bank auch nicht, wir haben keine Schulden und haben noch nie einen Kredit aufnehmen müssen oder sind mir Zahlungen in Verzug gekommen.


Solltet ihr euch mit dem Thema auskennen, lasst es mich bitte wissen. :)

...zur Frage

Immobilie Objekttausch?

Habe vor ca. 6 Jahren eine Immobilie erworben und voll finanziert. Im angrenzenden Dorf ist eine Immobilie frai geworden, welche einen viel höheren Marktwert als meine Immobilie hat. Die Bank würde einen Objekttausch zustimmen.

Das heißt ich müsste 50.000 € für das neue Objekt aufbringen, wovon 28.000 € Eigenkapital vorhanden sind. Also bräuchte ich 22.000 € von der Bank zur Aufstockung damit der Objekttausch stattfinden kann. Aber aufgrund eines Schufa Eintrages ( dummer fehler von mir ) sagt die Bank nein. Würde meine Mutter bürgen würde das dann klappen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?