Kommt der ADAC auch, wenn man kein Mitglied ist?

5 Antworten

Ja klar. Dann kannst du immer noch Mitglied werden oder ihre Leistung bezahlen.

Der ADAC kommt mit seinen Pannenhilfeautos z. B. auf der Autobahn. Die ADAC-Mitglieder zahlen dann quasi mit ihren Mitgliedsbeiträgen. Aber auch wenn ein Nicht-Mitglied über die Notrufsäule Pannenhilfe anfordert muss der ADAC helfen. Dann bekommt man eine Rechnung oder zahlt bar.

Leider sind in der Stresssituation Autopanne manche Menschen bereit auf der Straße irgendetwas zu unterschreiben, was sie nicht richtig geprüft haben. Aus Unkenntnis der Rechtslage wird dann von vielen ein Mitgliedsantrag des ADAC unterschreiben, den der Mechaniker einem unter die Nase hält. Den sollte man nicht unterschreiben. Auch wenn der ADAC ein großer Verein sein mag - er vertritt zweifelhafte politische Positionen und es ist unseriös die Notsituation auf der rauschenden Autobahn auszunutzen um Mitglieder mit Überrumpelung zu werben. Unterschreiben muss man nicht - den Einsatz zahlen schon.

(Wem beim Steuerberater geholfen wurde, unterschreibt ja auch nicht gleich einen Mitgliedsantrag für die FDP...)

Die helfen auch Nichtmitgliedern, aber Du musst dafür bezahlen, wenn nicht einer von den eigenen Pannenhelfern kommt, sondern ein Unternehmen, das mit dem ADAC zusammen arbeitet. Dann nützt es auch nichts, wenn Du an Ort und Stelle Mitglied wirst.

Was möchtest Du wissen?