Kommt der Abergaube nur von Menschen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Aberglaube ganz allgemein ist immer der Glaube der Anderen aus der Sicht einer (meist ziemlich verbohrten) Gruppe. Oft benutzt, um andere zu diffamieren oder andere Meinungen (und Menschen) zu unterdrücken.

Also relativ. Du hast Recht: man will jemandem was einreden.

Ein gerne verwendetes (nicht-) Synonym ist "Unglaube" ("nicht" weil im eigentlichen Sinne was anderes).

Aus Sicht eines außenstehenden Dritten gibt es oftmals keinen Aberglauben, da bei Licht betrachtet beide dumme Vorstellungen haben.

Aus meiner Sicht ist der Glaube an eine Hölle, an einen Gott, an sowas wie "Sünde" und an ein Blutopfer unschuldiger, das solcherlei Sünden "heilt", reinster Aberglaube (und, wie gesagt, nur dazu gemacht, um andere Menschen zu unterdrücken und Macht (Psychoterror) auszuüben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
30.12.2015, 19:02

Viele Jünger von Jesus sind verfolgt und getötet worden, sie hatten kein Interesse, sich die Religion auszudenken.

0
Kommentar von sarahj
31.12.2015, 11:48

Danke für den *!

0

Mancher Aberglaube beruht auf Tradition, z.B. dass Freitag, der 13. ein Unglückstag wäre.

Aber es gibt auch "privaten" Aberglauben, etwa an bestimmte "Glücksklamotten" beim Sport oder in der Prüfung. Man hatte die Sachen einmal bei einer erfolgreichen Prüfung an und stellt sich vor, dass es ein bisschen an den Klamotten lag. Deswegen hofft man, dass sie beim nächsten Mal wieder Glück bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.12.2015, 10:37

glaube ist glaube es ist egal an was?

0

"Aberglaube" ist ein widersinniger Pseudo-Glaube. Den kann man eingeredet bekommen oder auch selber erfinden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aberglaube ist ein Glaube an böse Mächte. (Wenn ... dann [Freitag, der 13., schwarze Katze etc.]) Er vermittelt keine Hoffnung sondern nur Angst.

Dadurch hervor kommen Gebundenheiten (Alkohol, Süchte), Angststörungen und damit verbundene Depressionen, Zwänge etc.

Die Quelle ist der Teufel selbst, der die Menschen in Sicherheit wiegen will und sie doch abhängig macht von sich selbst, um sie ins ewige Verderben zu stürzen.

Doch Jesus Christus sagt: Ich will euch freimachen vom Aberglauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.12.2015, 15:22

wer macht angst?

"um sie ins ewige Verderben zu stürzen."

amen

0

Aberglaube ist zum Beispiel, dass es Unglück bringt , wenn eine schwarze Katze Deinen Weg kreuzt.                                                                              Oder das es Glück bringt , wenn Du ein Kleeblatt mit vier Blättchen findest !

Du kannst so viel mehr über Aberglaube erfahren , wenn Du mal bei Google danach suchst

Ich vermute , dass Du etwas über "Irrglaube" gehört hast ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.12.2015, 10:36

wenn ein gläubiger ein aber hat ist es aber-glauibe? irrglaube ist sich irren im gauben? aber man glaubt oder man glaubt nicht?

es gibt kein wenig gaube oder?

0

Es gibt Wissen, Glauben und Aberglauben. Aberglauben ist Glauben wider besseres Wissen. Wir wissen z.B. dass es kein allmächtiges Wesen geben kann. Trotzdem glauben viele Menschen, dass ihr Gott allmächtig sei. Dieser Glaube ist also eine Form des Aberglaubens.

Jede Form und Ausprägung von Wissen, Glauben und Aberglauben kommt ausschließlich von den Menschen. Oder glaubst du, in der Vergangenheit hätten mal Aliens die Menschen unterrichtet? Das wäre dann wirklich eine Form echten Glaubens, der sich (vorerst) nicht widerlegen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von robi187
30.12.2015, 21:34

was einer glaubt oder nicht gaubt ist jedem seine auslegung überlassen?

abergaube ist ein richter spruch? aber es gibt nru weltliche richter oder ein göttlicher richter.

andere sollten nicht richten auch keine religonen oder selbsternannte stellrvertreter oder vorbeter aller relgioionen?

0

Was möchtest Du wissen?