Kommt das Wort Tattoo von Täter?

8 Antworten

Sowohl das deutsche Wort „tätowieren“ als auch das englische „tattoo“ haben ihren Ursprung in den polynesischen Sprachen. Das samoanische Wort tatau (als Hautverzierung oder Zeichen)[53] kann übersetzt werden mit „richtig“ und meint so viel wie „richtig [die Haut oder Muster einschlagen]“[54][55] oder auch „gerade, kunstgerecht“.[56] Nach der Ankunft James Cooks 1774 in England verbreitete sich der Begriff in Europa.[55] In der englischen Militärsprache gab es ein gleichlautendes Wort (aus niederländisch taptoe) schon seit der Mitte des 17. Jahrhunderts, es bezeichnet bis heute den Zapfenstreich. In England wurde der Begriff tattow neben dem zunächst gebräuchlichen tattaow verwendet, der dann von tattoo (aus marquesanisch tatu) ersetzt wurde, was heute ausschließlich benutzt wird.[57] Die Tatsache, dass es in England zunächst überwiegend Soldaten waren, die sich tätowieren ließen, könnte den Ersatz des Wortes befördert haben.

Im deutschen Sprachraum existierten lange Zeit die Begriffe Tatauieren und Tätowieren nebeneinander, bis sich schließlich zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Bezeichnung Tätowieren endgültig durchsetzte. In der Ethnologie wird jedoch weiterhin meist von Tatauieren und Tatauierungen gesprochen.

Quelle: Wikipedia

Sowohl das deutsche Wort „tätowieren“ als auch das englische “Tattoo“ haben ihren Ursprung in den polynesischen Sprachen.

Das englische Wort tattoo, oder im 18. Jahrhundert tattow, ist ein Lehnwort aus dem Samoanischen (tatau).

Was möchtest Du wissen?