Kommt das von der 3-Monats-Spritze?

2 Antworten

Hallo, ich nehme die DMS (Sayana) jetzt seit 1 1/2 Jahren. Ich hatte das erste halbe Jahr sehr zu kämpfen: Kranheitsgefühl, Rückenschmerzen, Müdigkeit, unregelmäßige und starke Schmierblutungen, Kopfschmerzen und fast keine Libido. Nach dem halben Jahr war bei mir alles vorbei. Ich finde die Spritze einfach nur noch super: keine Blutungen, keine Beschwerden, Libido auch wieder da, keine Angst vor der Schwangerschaft. Einziger Nachteil: Ich habe nach der Spritze ca. 10 Kilo zugenommen --> liegt aber nicht wirklich an der Spritze, sondern an dem größeren Appetit. Ich bin 25 Jahre und meine Familienplanung ist mit einem Kind abgeschlossen. Ich kenne auch Frauen, die die Spritze wegen der Nebenwirungen nicht mehr nehmen, aber ich bin froh durchgehalten zu haben.

Also an alle, die gerade erst angefangen haben: Probiert es eine Weile aus und werft nicht gleich das Handtuch. Der Körper muss sich erstmal an den veränderten Hormonhaushalt gewöhnen.

Liebe Grüße Franziska

Hallo!! Ich habe die Spritze vor drei Wochen das erste mal bekommen!! Mir gehts seit einer Woche nicht so gut!! Übelkeit,Migräne anfälle alles tut mir weh,müde usw... !! Keine ahnung obs von der spritze kommt? Mein hausarzt hat gesagt es kann von der spritze kommen ist aber gering!! Also mir gehts richtig dreckig!! Ich bilde mir schon ein ich hab eine schwere krankheit!! Ach ja hab mit mehreren leute geredet die meinen das die spritze eine hormonbombe ist und ich sie mir lieber nicht geben lassen hätte solln!! Inzwischen denk ich mir das auch!! Liebe grüsse

Ich kann nicht mehr! (Stiefvater und Mutter)

Ich bin fast 15 Jahre alt.Meine Eltern sind seit 14 Jahren geschieden und ich lebte schon immer bei meiner Oma,weil meine Mutter krankenschwester war und Schichten arbeiten musste. Trotzdem sah ich sie sehr oft und war eigentlich ganz zufrieden. Mein Vater ist wieder verheiratet und ich habe sogar schon eine kleine Schwester, die im Moment 2 Jahre alt ist. Meine Stiefmutter ist nochmal schwanger und ich verstehe mich sehr gut mit ihr. Letztes Jahr hat meine Mutter geheiratet und dann hat es angefangen das ich so unglücklich geworden bin. Sie hat sich nie bei mir gemeldet und ich sah sie vielleicht mindestens einmal in der Woche, obwohl es auch Zeiten gabs in der ich sie 2 Wochen lang nicht gesehen und gehört habe. Dies hat sich jetzt aber sehr geändert aber nun ist mein größtes Problem das vorkurzem herausgekommen ist das mein Stiefvater mich gar nicht haben will. Dadurch sehe ich meine Mutter viel seltener und lebe weiterhin bei meiner Oma. Meine Mutter hat außerdem vor 3 Monaten noch einen Sohn bekommen. Ich liebe meinen kleinen Bruder über alles. Mein Stiefvater hatte gesagt das es kein Problem wäre das sie eine Tochter hat und als ich mal eine Zeit lang bei denen gelebt hatte, hatte er mich nur herumkomandiert und ich durfte keinen Nagellack machen oder höchstens 2 Stunden raus (Der Weg Hin-und Rückweg dauerte halbe Stunde) und noch so einiges hatte er mir verboten. Ich war dort sehr unglücklich und meine Mama tat dagegen noch nicht mal was. Sie fand das sogar gut, was er mir verboten hatte. Dann bin ich wieder zu meiner Oma gezogen und er nimmt dies jetzt als einen Grund das er mich nicht haben will. Mir gehts echt sehr Schlecht im Moment und das wirkt sich auch auf meine Schule aus. Ich war im Gymnasium bin dann aber zu einer Gesamtschule gewechselt und habe in meinem jetzigen Zeugnis eine Hauptschulprognose. So schlecht wie dieses Halbjahr war ich noch nie. Und meine Mutter versucht mich zwar öfter zu besuchen aber wenn sie dann kommt immer nur ganz kurz und sie unternimmt gar nichts mehr mit mir. Redet noch nicht mal antständig mit mir. Sie vernachlässigt mich sehr und ich habe es ihr auch gesagt aber sie meinte nur das das nicht stimmt. Wegen meinem Stiefvater bin ich seit fast 2 Jahren total depressiv. Und ich kann einfach nicht mehr..Und eben grade war sie hier und als sie gegangen ist hat sie sich noch nichtma von mir verabschiedet und immer wenn sie bei uns anruft fragt sie nichtmal nach mir... :( wwas soll ich tun... Ich liebe sie über alles das wird auch immer so bleiben.. aber ich kann ehrlich nicht mehr... :(((

...zur Frage

wie sicher ist die die 3-Monatsspritze? Schwanger trotz 3-Monats-Spritze?

Hallo, hab mir vor ca 1 Monat die 3-Monats-Spritze von meinem Arzt geben lassen. nun habe ich aus meinem bekanntenkreis gehört, dass die garnicht so sicher und wirkungsvoll sein soll. eine meiner Bekannten ist sogar trotz 3-monatsspritze schwanger geworden. und hat es erst gemerkt, wo der bauch angefangen hat zu wachsen...

was haltet ihr von der 3-Monats-Spritze? welche erfahrungen habt ihr damit?

...zur Frage

Bin ich schwanger weil ich einen harten Bauch habe trotz Monatsspritze?

Hallo... Habe vor 4 Wochen die 3 Monatsspritze bekommen habe den nach 1 1/2 Wochen ungeschützten Sex gehabt.. Jetzt habe ich einen harten Bauch schwanger ? Ich hoffe ihr könnt mir da etwas helfen..

...zur Frage

Kann man von der 3 Monatsspritze unterleib ziehen bekommen?

Hallo!

Ich habe die 3 monatsspritze vor einem Monat das erstemal bekommen. Seit einer Woche bekomme ich regelmäßig abends immer wieder Unterleibbeschwerden. In der Zeit nach der Spritze hatte ich regelmäßig mit meinem Freund sxx.

...zur Frage

Könnte ich trotz 3-Monatsspritze schwanger sein?

Hallo ich habe einmal die 3-monatsspritze bekommen und hatte fast die ganze Zeit schmierblutung. Nun sind die 3 Monate um und ich bekomme keine Periode Oder kann es eher sein, dass ich schwanger bin? Hatte das sonst jemand schon so gehabt? Vielen Dank für die Antworten

...zur Frage

Schwanger!? Oder total verwirrter Zyklus?

Hallo ihr Lieben! Ich bin gerade echt am Ende, erreiche meine Frauenärztin bis Montag nicht und bräuchte mal Rat: Ich fange mal von vorn an:

Ich (19) nehme die Pille (Maxime). Das ganze schon seit fast 2 Jahren und ich hätte nie Probleme oder Zyklusunregelmäßigkeiten. So weit so gut. Meine letzte 'Blutung' kam geplant am 8 September. Allerdings hielt sie nur einen Tag an! (Gewöhnlich sind es 4-5 Tage). Daraufhin hab ich kurz Panik bekommen und einen Schwangerschaftsschnelltest gemacht: eindeutig negativ und hatte auch sonst keinerlei Anzeichen. Habe dann ganz normal mit der nächstens blisterpackung am 13. weitergemacht und das ganze auf Stress geschoben. Am 13. und am 21. hatte ich dann ungeschützten GV mit meinem Freund, er kam allerdings nicht in mir. Ab dem 23. habe ich angefangen Amoxi-Clavulan (Antibiotika) zu nehmen, da ich jetzt am Montag (25.8) am kiefer operiert wurde. Während der ganzen Zeit habe ich die Pille weitergenommen. Gestern wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen, jetzt zu meinem Problem: vor ein paar Stunden hatte ich eine Blutung!! Es war keine Schmierblutung, sondern frisches, helles Blut. Jetzt mache ich mich tierisch verrückt! Ist es eine Einnistungsblutung? Oder ist mein Körper nur verwirrt von den ganzen Medikamenten?

Ich freue mich über ernstgemeinte und helfende Antworten!! Vielen dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?