Kommt das vom Antibiotikum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist immer schwierig zu sagen. Grundsätzlich kann es von dem Antibiotika kommen. Hast du vielleicht mal auf den Beipackzettel geschaut, oder dort solche Nebenwirkungen angegeben werden? Ich denke ein Arzt Besuch wäre angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ja Schwindel ist eine mögliche Nebenwirkung dieses Antibiotikums. Gerade im Zuge der Resistenzentwicklung sollte nicht immer sofort ein Antibiotika verschrieben werden. Antibiotika zerstören die Darmflora, die jedoch wichtig für ein schlagkräftiges Immunsystem ist. Wertvolle Tipps bei Erkältungen findest Du unter diesem Link: http://www.zink-portal.de/erkaeltung-und-zinkmangel/

Bei Mittelohrentzündung kann man es erst einmal mit Zwiebelsäckchen oder homöopathischen Mitteln wie z. B. Aconit Ohrentropfen versuchen.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Graecula
13.02.2016, 13:26

den ersten Absatz unterschreibe ich aus vollste Überzeugung, über den zweiten verdrehe ich die Augen. Bei einer Mittelohrentzündung darf man auf gar keinen Fall herumexperimentieren. Schon gar nicht mit Flüssigkeiten. Es hilft ausschließlich antibiotikahaltige Salbe direkt im Ohr. Das entlastet auch den Darm und seine Flora.

0

fast ein halbes Jahr zu spät ;) 

Bei einer Mittelohrentzündung ist zwar ein Antibiotikum anzuraten, allerdings nur als Salbe direkt an der Infektion! Warst du beim HNO? Nur der hat die richtigen Geräte und kann die Salbe applizieren.

Die Nebenwirkungen von den Antibiotika hatte ich auch mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann sein das du das Antibiotika nicht verträgst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?