Kommt das Bafög Amt etwas dahinter?

2 Antworten

Hallo,

Wir studieren beide im Ausland, Belgien - prinzipiell erfolgt keine Datenverarbeitung bzw. Weiterleitung, oder?

Natürlich. Belgien ist doch kein verstecktes Land. Das Einkommen wird natürlich an deutsche Ämter gesendet, ihr seid deutsche Staatsbürger, habt vermutlich noch einen Wohnsitz in Deutschland?! Habt eine deutsche Steuer-ID, einen deutschen Sozialversicherungsausweis. Natürlich werden Einkommen gemeldet. In der EU sowieso...

Würde das Bafög Amt überhaupt dahinter kommen, wenn ich sie nicht verpfeife? (Edit: Werde ich so oder so nicht, da sie eine gute Freundin ist)

Ja, durch die Meldung ans Finanzamt.

Und außerdem: Die Jahreshöchstgrenze liegt momentan bei knapp 5400 Euro, oder? Sie hat wohl erst vor kurzem damit angefangen. Theoretisch könnte sie dann ja im knappe 5 Monate für 1000 Euro arbeiten

Ja, Bafög interessiert nur die Jahresgrenze von 5400€. Erst wenn sie drüber ist, wird angerechnet. Sie muss den Job aber so oder so melden, siehe einfach mal was sie auf Formblatt 1 unterschrieben hat...

Und es würde noch "als Minijob-Basis" gelten, oder?

Nee, Minijob hat nichts mit der Jahrenfreigrenze von Bafög zu tun.

Ja, der Verdienst wird über das Jahr berechnet.

Was möchtest Du wissen?