Kommt bei einer Räumungsklage jemand persönlich vorbei?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es ein Räumungsurteil gibt, kommt zu einem angekündigten Termin der Gerichtsvollzieher und vollstreckt die Räumung.

Das heißt, dass der Mieter durch den Gerichtsvollzieher der Wohnung verwiesen wird.

Weigert sich der Mieter, dann wird er schlimmstenfalls mit Hilfe der Polizei aus der Wohnung geholt.

Ich hab mal gehört, der Vermieter kommt mit einem Umzugswagen und lädt deren Kram ein, aber die Möbel und Klamotten und alles sind wohl noch in dem Haus.

Die Möbel, bzw. das persönliche Eigentum wird durch den Vermieter oder den Gerichtsvollzieher eingelagert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honey116
01.02.2016, 09:24

ah okay danke schön

0

Zu einem Räumungstermin, der aufgrund eies vollstreckbaren Räumungstitels durchgeführt wird, erscheint der Gerichtsvollzieher, notfalls mti denPolizei zur Rufhigstelugnd er zu räumenden personen und einem Schlosser, der evtl. die Schlööser mit Gewalt öffnet. Die ebenfalls miterscheinende Umzungshelfer samt Umzugsfahrzeug holen dann die Möebel raus. Die Anwesenheit des Vermieters ist nicht zwingend erforderlich.

Die Personen die sich im Haus befunden hatten, quartieren sich wie im geschilderten irgendwo ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honey116
01.02.2016, 13:36

also müssen die Mövel raus..?

0

Da kommt ein Gerichtsvollzieher und vollstreckt die Klage, notfalls mit der Polizei (falls es Widerstand gibt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honey116
01.02.2016, 01:01

Also der kommt her und sagt, die müssen raus, und wenn sie sich weigern, kommt er mit der Polizei wieder?

0

Was möchtest Du wissen?