Kommen mehr Leute wenn eine Veranstaltung einen tiefen Eintrittspreis hat als wenn sie komplett kostenlos ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Naja, es kommt in erster Linie auf das Programm an.

Wer davon keine Ahnung hat und einfach mal was ausprobieren möchte, der hat mit kleineren Preisen kein Problem, würde aber z.B: keine 200 Euro für ein Festivalticket ausgeben.

Wer allerdings weiß, worauf er sich einlässt, der bezahlt auch gerne mehr.

Am Besten ist also ein Mittelwert, nicht zu teuer und nicht zu billig. icht zu teuer um Leute nicht fernzuhalten und nicht zu günstig um auch Gewinn zu machen.

Es sei denn der Veranstalter holt das Minus dann durch Getränke usw. wieder raus, dann wäre ein kostenloser Eintritt gerechtfertig um möglichts viele Leute zu gewinnen.

Wenn etwas umsonst ist, sind auch mehr Leute gewillt es auszuprobieren, weil sie haben ja keinen Verlust, wenn es ihnen nicht gefällt.


Was man umsonst bekommt, empfindet man oftmals als "nichts wert" da hast Du recht.

Die Frage ist allerdings immer die nach der Qualität und der Außenwirkung.

Nur über den Preis/nicht vorhandenen Preis lässt sich das nicht oder nur bedingt regeln.

Der richtig gewählte Preis ist nur einer von mehren Marketinginstrumenten in einer Gesamtstrategie, die in sich stimmen muss und die Akzeptanz abbilden muss...

Was möchtest Du wissen?