Kommen Extrasystolen durch Kaliummangel und psychische Probleme?

6 Antworten

Du kannst dich glücklich schätzen das die extrasystolen bereits jetzt im EKG zu sehen sind.  Ich war mehrfach bei kardiologen und im Krankenhaus,  bis dies geschah.  Jahrelang könnte keiner helfen und ich hatte Panik.  

Irgendwann entdeckte ich Magnesium transdermal  (Aufnahme über die Haut). Danach ging es bergauf.  Seit ich Kalium nehme ist es weg.  Dafür trennt man echt jahrelang... unglaublich!  

Würde dennoch zu einem kardiologen gehen und es weiter abklären lassen. Magnesium kannst du reichlich nehmen.  Aber Kalium sollte regelmäßig kontrolliert werden.  Achte auch auf eine kalziumreiche Ernährung.  Die drei gehören unbedingt zusammen.  Ändert auch Kalzium sollte man mit Vorsicht nehmen.  Am besten über die Nahrung oder mit Eierschalenpulver ergänzen. 

Hi,

ich habe auch ein gewisses "Herzstolpern" gehabt. Das kam plötzlich im Ruhezustand und dauerte oft 5 Minuten an...Manchmal auch mehr und manchmal weniger. Ich war auch bei meinem Hausarzt, der ein EKG, Langzeit-EKG und Belastungs-EKG machte - allerdings wurde nie etwas gefunden.
Einmal war ich auch im Krankenhaus deshalb, weil es nicht mehr auszuhalten war, nur dort waren die Beschwerden wieder weg und man fand auch nichts - Blut wurde auch abgenommen.

Ich bin dann selbst zu einer Uniklinik gegangen, in die Kardiologie und dort haben sie eine Herzechokardiographie (Ultraschall vom Herzen) gemacht und fanden einen angeborenen Herzfehler, den man Anfangs 1x im Jahr kontrollieren muss. Jetzt haben sie die Kontrollen aber auf jede 6 Monate gesetzt, weil es sich verschlimmert hat - man wartet jetzt einfach anhand der engen Kontrollen den optimalen Zeitpunkt ab, wo man operieren kann.

Also an Deiner Stelle würde ich nochmal zum Hausarzt, mir einen Überweisungsschein für die Kardiologie gebenlassen und das dann dort beim Kardiologen nochmal ausführlich durchchecken lassen!
Mir sagte auch immer jeder, ach das kommt vom Stress (das kann es auch!).

Jedoch sollte man auch nochmal sicher gehen - vor allem beim Herzen.

PS: Herzerkrankungen sind bei jungen Menschen keine Seltenheit mehr!

LG und alles Gute!


Oh man das ist hart :(( 

Wie alt bist du? Ich wünsche dir alles gute dafür erstmal, aber eine frage, gibt es einen in deiner familie mit herzproblemen? Denn so einen angeborenen herzfehler, kriegt man ja normalerweise nicht einfach so. Das ist doch dann eher erblich bedingt. Bei mir sind die symptome ja weg, seitdem ich kalium nahm. Und bis vor einiger zeit hatte ich nie sowas. Also eher selten. Du wirst diese Probleme eher oft gehabt haben oder? Und auch extremer. Ich meine, ich spüre ja da so ein komisches Gefühl aber es ist eher viel viel milder. 

1
@Zenovia

Dankeschön! :-)
Als ich die ersten Probleme damit hatte, war ich 19 Jahre alt - derzeit bin ich 21 Jahre alt.
In meiner Familie gibt es keine angeborenen Herzfehler. Mein Vater stand allerdings im Alter Ende 50 kurz vor einem Herzinfarkt - sein Hausarzt konnte aber noch rechtzeitig gegenlenken. Aber so wirkliche Herzfehler gibt es in meiner Familie nicht.
Früher hatte ich die Symptome mehrmals in der Woche gehabt - auch unregelmäßig.
Letztendlich bleibt halt zu sagen: Wenn Du Dich unsicher fühlst, dann könntest Du nochmal zum Kardiologen, also das bleibt Dir überlassen.

Liebe Grüße

1

Kaliummangel kann durchaus die Ursache für Deine Herzrhythmusstörungen sein. Mit einer einzigen Kaliumtablette ist Dein Kaliummangel jedoch sicherlich nicht dauerhaft behoben. Die Ursache dafür muss unbedingt ergründet werden, da Kaliummangel auch lebensgefährlich werden kann.

An Deiner Stelle würde ich mich zu einem Internisten oder Kardiologen in Behandlung begeben. Der macht dann auch ein 24 Stunden EKG und sorgt dafür, dass Dein Kaliumspiegel wieder in Ordnung kommt.

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?