Kommen die Syrer denn überhaupt so schnell zurück, wenn ihnen das Eigentum binnen 30 Tagen enteignet werden soll?

5 Antworten

Und?

Sie haben das Eigentum nicht an einen Anwesenden übertragen, kümmern sich selbst nicht mehr darum, sind für die Justiz nicht mehr greifbar, wenn überhaupt auffindbar und haben bis zu 7 Jahre keine Abgaben und Steuern mehr bezahlt.

Was erwartest du? In zivilisierten Ländern dauert es nicht solange, bis Eigentum an die Gemeinde oder den Staat fällt. Das hat auch nichts mit Enteignung zu tun.

Oder wollen die nichts wieder aufbauen?

Welche Art "Frage" wolltest Du stellen?

  • Ob es den Flüchtlingen überhaupt möglich ist, ihre Ansprüche geltend zu machen?
  • Oder, ob sie überhaupt dazu bereit sind?

Das kann doch nur um Grundstuecke gehen, worauf die zerbomten Haeuser stehen?

Bewegliche Habe ist doch in alle Winde zerstreut.

Die Syrer, die irgendwann DE wieder verlassen, weil sie hier nicht klarkommen, fangen in Syrien bei NULL an.

Uncle Sam sei Dank?

Ja natürlich entweder die Grundstücke oder auch die Häuser die erhalten geblieben sind. Ich gehe mal davon aus, dass ansonsten alles abgerissen und der Wiederaufbau begonnen wird.

1

Was möchtest Du wissen?