Kommen die Eltern von meiner Freundin mit allem durch!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten


und das denen erzählen würde, dass die Eltern total unfähig sind Kinder zu halten

Ach weißt du, erzählen kann man viel. Was meinst du, wieviele Jugendliche ihre Eltern für unfähig halten,nur weil die mal Nein sagen oder sich beschweren, weil die Kinder nicht aufräumen, sich bedienen lassen, Krach machen, mit dem Taschengeld nicht auskommen, kiffen, zu wenig für die Schule tun etc...etc...etc

Wenn du nichts Besseres auffahren kannst, dann wird die Polizei müde den Kopf schütteln.

Ich würde euch raten, ruhig mal zum Jugendamt zu gehen. Das kann dann eventuell die Eltern einladen, damit mit deiner Freundin und den Eltern gemeinsame Gespräche geführt werden, damit es allen miteinander besser geht.

Mehr wird nicht passieren.

Ich würde aber jetzt zu gerne mal die Seite der Eltern hören.


Ich kenne eine junge Frau, deren Eltern zu den Prominenten der kleinen Stadt gehören. Als sie 17 war und wieder einmal eine Auseinandersetzung mit den Eltern hatte, hatte sie jeden in der Stadt, der Rang und Namen hatte, angerufen, um denen zu sagen, dass sie die entsetzlichsten Eltern aller Zeiten hätte.

Jetzt ist sie 30 und lacht sich selbst über diese Geschichte kaputt. Mit den Eltern versteht sie sich mittlerweile blendend.


Siliconhex 20.02.2017, 19:46

Ja, ich hätte es mir eigentlich schon denken können, dass die Sicht der Eltern auch gehört werden möchte. Und natürlich sieht man oft das negative an den Eltern, wenn man sich mit den streitet usw. Ich gebe dir da wirklich recht. Ich kenne trotzdem die Verhältnisse dort zu Hause und sie sind trotz alldem schrecklich, da kann man mir sagen was man möchte! Und natürlich ist es nicht einfach glaubhafte Argumente zu bringen, weil es ehh meistens verharmlost wird. Meinte das Jugendamt außerdem auch, dass die Eltern einen oft auf den Sack gehen, wenn man sich in den Haaren hat ;) Aber ich versuche immer Realistisch zu bleiben und niemanden zu verurteilen. Und natürlich könnte ich weitere Argumente bringen, aber das würde ja trotzdem nichts bringen und ich habe keine Interesse jemanden im schlechten Licht stehen zu lassen. Es könnte so einfach alles sein. Ich bin ein Harmonischer Mensch und würde gerne mit ihren Eltern klar kommen, aber Methoden die angewandt werden sind schrecklich. Und ja ich bleibe bei dem Wort "Monster", weil ich so etwas nie erlebt habe und es geht einfach nicht in meinen Kopf, wie man ein anderen so viel Leid antun kann. Es sind für mich schlechte Menschen, die bewusst kein Frieden wollen und nur Unruhe stiften.

0

Die Stiefmutter hat Deiner Freundin gar nichts zu sagen. Nur ihr Vater hat "was zu melden".

Lass die Eltern doch kommen - Du musst sie ja nicht reinlassen. Ich denke, die Polizei macht nicht viel Druck, dass Deine Freundin wieder nach Hause gehen soll - sie ist schließlich fast erwachsen. Das Jugendamt wird auch aus eben diesem Grund nicht viel machen.

Nach deiner subjektiven Darstellung müsste man die Meinung der Eltern hören, denn jedes Ding hat 2 Seiten. Wenn Eltern ihrer minderjährigen Tochter nicht alles durchgehen lassen, sind sie noch lange keine Monster. Dass sie Vorbehalte gegenüber dir haben, kann ich nach dem "Monster" nachvollziehen. Man kann nicht wegen jedem Generationenkonflkt das Jugendamt, sprich: den Steuerzahler beanspruchen.

Siliconhex 20.02.2017, 18:27

Ich gebe dir recht, dass man sich auch immer eine 2. Meinung anhören sollte. Aber ich habe sie fast nur noch am Telefon weinen. Ich frage mich wirklich sehr oft, warum sie keinen knicks hat im Kopf. Sie hatte nie eine Kindheit gehabt und musste sich schwierige Situationen stellen, die selbst ein Erwachsener nie geschafft hätte! Ich bin sehr lange optimistisch geblieben, aber das hat nichts mehr mit "Erziehung" zu tun, sondern es ist eiskalte Macht demonstration mit unfaibaren Mitteln. Und ja, sie ist bald 18, aber jeder Tag ist zu lange!

0

Hallo Siliconhex,

tja, sie ist halt leider erst fast 18 und noch nicht ganz 18. Und ja die Eltern haben das Recht zu bestimmen, wo sie sich aufhält und das können sie auch mit der Polizei durchsetzen. Da hilft es wenig zu argumentieren, dass sie "unfähig sind Kinder zu halten", denn das ist ein Umstand, den die Polizei nicht feststellt. Das macht das Jugendamt. Wenn nicht gerade Gefahr im Verzug ist, sie also beispielsweise geschlagen wird, dann ist die Polizei der falsche Ansprechpartner.

So lang ist aber auch die Zeit bis Ende des Jahres nicht mehr. Sie hat es jetzt schon 17 Jahre durchgehalten, da wird sie den letzten Rest auch noch schaffen, oder? Mit 18 kann sie dann selbst entscheiden und dann können die Eltern auch nichts mehr machen. Setzt aber auch voraus, dass sie den ganzen Stress auf diese Art und Weise ausfechten möchte.

Viel Erfolg und viele Grüße
DatSchoof

Siliconhex 20.02.2017, 17:57

Danke dir! Ich werde es mit ihr durchstehen. Mache mir oft gedanken um sie.

1
DatSchoof 20.02.2017, 18:00
@Siliconhex

Ich denke, wenn Du ihr zur Seite stehst und auch hin und wieder ihr auch eine Auszeit bieten kannst, dann habt ihr die Zeit in Nullkommanix überstanden.

0

Nur weil du der Meinung bist, dass sie ungerecht behandelt wird, wird sich das Jugendamt nicht einschalten.
- Keine häusliche Gewalt
- keine grobe Vernachlässigung
- kein Missbrauch

Ganz ehrlich, ich finde, dass du übertreibst.
Das Jugendamt hat mit Kindern zu tun deren Eltern Alkoholiker sind, gewaltbereit, spielsüchtig etc.
Außerdem wird sie bald 18, sie kann also machen was sie will.

Siliconhex 20.02.2017, 18:04

Ja, lässt sich auch leicht sagen, wenn man nicht in dieser Situation ist. Sie hatte eine Alkoholabhängige Mutter. Sie ist erst seid 1 Jahr bei der Stiefmutter. Ich übertreibe ganz bestimmt nicht! Ich habe das alles live erlebt und dann ich noch, als fremde Person habe ich mein Mund aufgemacht um zu sagen, dass es nicht geht jemanden niederzumachen vor einer fremden Person!

0

1. gar nicht

2. Sollte es arg schlimm werden, gehe mit ihr, sofern sie es möchte, mal zum Jugendamt oder ruf dort an. Häussliche Gealt ist kein Kinderspiel!

MfG

Siliconhex 20.02.2017, 17:53

Sie wird zum Glück nicht geschlagen, aber es ist extremer Psychoterror! Und sie ist oft am weinen.

0
pudiiiiing 20.02.2017, 17:56
@Siliconhex

Sie benötigt professionelle hilfe, an die sich wenden kann. Das Jugendamt ist die erste Station, darüber werden weitere Masnahmen getroffen. Versuch sie, zu einem Termin zu überreden. LG

0

Hallo

"Wir haben auch schon versucht mit dem Jugendamt Kontakt aufzunehmen, aber die schubsen uns nur herum."

Das Jugendamt schubst euch herum? Wie meinst du das?

UncelBens 20.02.2017, 17:50

Das jeder sagt "Wir sind hier nicht zustänig geh zu...".

Ist nur ne Vermutung.

0
Siliconhex 20.02.2017, 17:50

Sie nehmen uns nicht ernst! Und leiten uns nur weiter am Telefon

0

Was möchtest Du wissen?