Kommen bei euch tierische Speisereste in die Biotonne?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Biotonne 71%
Sonstiges 14%
Restmüll 14%

10 Antworten

Die EU Verordnung 1774 / 2002 hat dies eindeutig geregelt:

Privathaushalte dürfen jegliche Speisereste in die Biotonne geben, sobald aber im gewerblichen Sinne Speisereste / Knochen / Fette / Schwarten o. ä. anfallen, dürfen die auf keinen Fall in die kommunale Biotonne gefüllt werden, wenn dort sog. toerische Nebenprodukte mit enthalten sind. D. h. bis auf Obst und Gemüse darf in gewerblichen Betrieben nix in die Biotonne.

Leider haben das wie so oft die etwas langsamenen deurschen Behörden bis heute nicht kapiert und geben den Gewerbetreibenden immer noch falsche Auskünfte.

Biotonne

In der Abfallberatungs-Website unseres Landkreises wird mit keinem Wort "Fleisch" oder "Tier" erwähnt, sondern von nativ-organischen Abfällen gesprochen. Auf Rückfrage sagte man mir, dass damit auch Fleischreste, Knochen etc. gemeint sind.


Zitat aus:

http://www.abfallberatung.de/clp/start.htmlhtm

§ 6 Kompostierbare Abfälle

(1) Kompostierbare Abfälle im Sinne von § 5 Abs. 1 Nr. 1 sind bewegliche Sachen nativ-organischen Ursprungs aus Haushaltungen und Gärten, deren sich der Besitzer entledigen will. Dazu gehören z. B. Gemüse-, Obst- und sonstige feste Speisereste sowie Grünabfälle.

(2) Kompostierbare Abfälle, die zur Eigenkompostierung geeignet sind, können ggf. auf dem eigenen, hinreichend großem und geeignetem Grundstück ordnungsgemäß und schadlos verwertet werden (Komposthaufen). In Betracht kommen insbesondere organische Abfälle aus dem Garten, nativ-organische Küchenabfälle und sonstige kompostierbare Abfälle, z. B.

  • Baum- und Strauchschnitt
  • Rasenschnitt
  • Gemüse- und Obstreste
  • Kaffeefilter

Biotonne

Also bei uns kommen Speisereste in die Biotonne.Allerdings sind wir am überlegen ob wir einen Komposter anschaffen und die Biotonne ganz zurrückgeben.Bin allerdings noch skeptisch wegen der Geruchsbelästigung,aber anscheinend soll es fast nicht riechen.

Fleisch bleibt bei uns nie übrig :-)

Und was ist mit Abfällen, die bei der Zubereitung anfallen? Sehnen etc. schneide ich vor der Zubereitung weg, ebenso fallen bei mir in der Küche ab und an Fischabfälle und Knochen an. Diese dürfen aber NICHT auf den Komposter! Deshalb finde ich die Biotonne schon vorteilhaft! Wenn ihr für die pflanzlichen Abfälle einen Komposter anschaffen wollt besteht vielleicht die Möglichkeit die Bio-Tonne mit jemandem zu teilen? Bananenschalen und Zitrusabfälle sollen übrigens ebenfalls nicht auf den Kompost, fällt mir gerade mal so ein!

0
@Kolibri

Bananenschalen sind ein hervorragender Dünger für Rosen

0
@schurke

Zitronen und Orangenschalen beispielsweise nicht. Sie neigen zur Schimmelbildung und sind häufig mit Pestiziden belastet. Ähnliches gilt für Bananenschalen. Auch gekochte Speisen aber auch Fleischreste sollten tunlichst nicht auf den Kompost. Eine Rattenplage ist sonst vorprogrammiert. Hausmüll wie gebrauchtes Katzenstreu oder Staubsaugerbeutel sollten aus hygienischen Gründen nicht in den Kompost.

Quelle: http://www.tippscout.de/garten-was-in-den-kompost-darf-und-was-nicht_tipp_881.htmlhtm

0
Biotonne

Wir packen auch - wie bei Kolibri - die biologischen Reste (auch Fleischreste ect.) in spezielle Bio-Müllbeutel. Stinkt nicht und die Tonne bleibt auch relativ sauber (wenn man mal von den Gartenabfällen absieht).

Biotonne

Bei uns fallen zwar wenig Fleischreste an, aber wenn, dann kommen sie in die an einem sonnengeschützten Platz stehende Biotonne.

Sonstiges

Wir haben keine Biotonne, sondern einen Komposter. Da kommen alle Essensreste rein und wir hatten noch nie Probleme, weder mit Ungeziefer noch mit Geruch.

Sonstiges

Wir haben keine Biotonne, weil wir ALLE biologischen Reste auf den Kompost werfen und damit auch noch nie Probleme hatten.

Mit Ratten würden unsere eigenen und die Katzen der Nachbarn allerdings auch kurzen Prozess machen.

Falls wir keinen Komposthaufen hätten, dann käme das Zeugs auch bei uns sicher in die Biotonne.

Biotonne

Fleischreste dürfen in die Biotonne - auf den Komposthaufen dagegen NICHT, da sonst Ratten etc. angelockt werden (können)!

Ich habe in meinem Bio-Eimer in der Küche immer spezielle Biomülltüten, die sehen aus wie Plastiktüten, verroten aber!

Da wir täglich viel Obst und Gemüse essen (seit ich WW mache) wird der Eimer fast täglich geleert und die Bio-Tonne wird bei uns wöchentlich geleert. Von daher hatte ich bis jetzt noch keine Maden in der Tonne!

Restmüll

Fleischreste habe ich so gut wie nie, wenn dann kommen sie bei mir in den Restmüll. Da ich einen Kompost habe auf den Fleischreste, auch Abfälle aus der Zubereitung, nicht gehören aber keine Biotonne. Eine Biotonne würde sich bei mir nicht lohnen. Meine Restmülltonne wird auch nur drei, selten auch vier mal im Jahr geleert.

Biotonne

Oder den Haustieren geben!!!

Was möchtest Du wissen?